th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Abschaffung der Mehrfachversicherungen

Alle Infos zum Konzept der Wirtschaftskammer Wien

© wkw

Die Arbeitswelt hat sich geändert. Österreichweit sind mehr als 15% der Gewerbetreibenden auch in einer anderen Beschäftigungsform tätig und daher mehrfachversichert. Komplizierte Antragstellungen, Überzahlungen, unübersichtliche Beitrags- und Leistungsabrechnungen sind die Folge. Die Mehrfachversicherten zweifeln an der Leistungsfähigkeit und - Gerechtigkeit der Sozialversicherung.

Mehrfachversicherungen abschaffen

Mehrfachversicherungen verwirren und gehören daher vereinfacht, idealerweise gleich abgeschafft. Das System der Pflichtversicherung soll weiterhin wirken. Es soll ein Mehrfachversicherter künftig aber all seine Versicherungsangelegenheiten nur mehr mit einem Sozialversicherungsträger klären. Das bedeutet: der Selbständige, der auch als Angestellter arbeitet, soll einen SV-Träger selber frei wählen können und alle seine Sozialversicherungsinformationen nur mehr von einer Versicherung und nicht mehr wie bisher von zwei erhalten.


Download Broschüre "Vorschläge und Forderungen zum Thema Mehrfachversicherung"


Das könnte Sie auch interessieren

Für Wien - Die Neuorganisation der Sozialversicherung

"Für Wien" - Die Neuorganisation der Sozialversicherung

Alle Infos und Neuerungen kompakt zusammengefasst. mehr

epu

Die wendigen Boote der Wirtschaft

Ein-Personen-Unternehmen (EPU) sind ein unverzichtbarer Teil der Wiener Wirtschaft. Fast 66.000 von ihnen gibt es derzeit, und es werden täglich mehr. mehr