th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

8. Wiener Reisebürotag

Branchentreff der Fachgruppe Wien der Reisebüros

Reisebürotag 2018
© Florian Wieser

An die 120 Unternehmerinnen und Unternehmer folgten am 12. November 2018 der Einladung der Fachgruppe Wien der Reisebüros zum „8. Wiener Reisebürotag“. Dieser stand ganz unter dem Motto „Zukunftsjob Reisebüro – spannend – vielfältig - zukunftssicher“.

In ihrem Impulsvortrag ging Martina Plonner, geschäftsführende Gesellschafterin der conos GmbH, auf die Bedürfnisse und Erwartungen der verschiedenen Generationen ein. Diese müssen auch bei der Ansprache zukünftiger MitarbeiterInnen berücksichtigt werden. Aber nicht nur dieser erste Schritt ist wichtig, die Arbeitgeber müssen sich auch richtig positionieren und Perspektiven aufzeigen.

Diese Inputs wurden in der folgenden lebhaften Diskussion aufgegriffen und es zeigte sich, dass das Bewusstsein für diese Bedürfnisse der zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wohl schon vorhanden ist, dass aber die Umsetzung auf den verschiedenen Kommunikationskanälen noch ausbaubar ist. Aber sowohl die Ausbildungsstätten als auch die Unternehmen sind auf einem guten Weg.

Diskussionsteilnehmer:

  • Mag. Gregor Kadanka (Obmann der Fachgruppe Wien der Reisebüros)
  • Martina Plonner (Geschäftsführende Gesellschafterin conos GmbH)
  • Mag. Yasmin Aziz-Trebesiner (Leiterin Personalentwicklung & Recruiting,Verkehrsbüro Group)
  • Alexander Bari, MA (IUBH Internationale Hochschule)
  • Mag. Sandra Paulhart-Hebenstreit (Tourismusschulen Modul)
  • Esther Pfannenstiel, BEd (Berufsschule für Handel und Reisen)

Anschließend konnten das Schiff sowie einige Kabinen der MS Monarch Baroness (dem baugleichen Schwesternschiff der MS Gustav Klimt, die kurzfristig – wegen Niedrigwasser – nicht nach Wien kommen konnte) besichtigt werden. Bei den Informationsständen zu den Themen „Lehrlingsoffensive“ und „Förderungen“ sowie am Stand der „Europäischen Reiseversicherung“ konnte persönliche Beratung eingeholt werden. Beim „Get togehter“ im Restaurant klang der Abend bei einem köstlichen 5-Gänge-Menü und vielen angeregten Gesprächen gemütlich aus.

Herzlichen Dank an die Sponsoren des Abends

Logo GTA-SKY-WAYS
© GTA-SKY-WAYS
Logo Europäische Reiseversicherung
© Europäische Reiseversicherung
Logo Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft Wien
© wkw

Impressionen des „8. Wiener Reisebürotags“


Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Die Länge der dritten Piste beträgt 3680 Meter. Die geplante Lage wurde nach eingehender Prüfung  einvernehmlich als lärmschonendste Variante eingestuft.

Auftrieb für Wiens Wirtschaft

Die letztinstanzliche Genehmigung der dritten Piste am Flughafen Wien durch den Verwaltungsgerichtshof ist ein wichtiger Impuls für den Wirtschaftsstandort und ein Erfolg für das Engagement der Wirtschaftskammer Wien. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
44.981 Paare haben sich 2017 in Österreich getraut. Der Trend einen professionellen Wedding Planner zu buchen kam vor allem über ausländische Paare, die hier geheiratet haben. Jede dritte dieser Hochzeiten wird von einem Wedding Planner organisiert.

Die Profis in Sachen Heiraten

Mit Kreativität, Erfahrung und viel Fingerspitzengefühl machen professionelle Wedding Planner die Hochzeit zum schönsten Tag im Leben eines Paares. Erst vor rund zehn Jahren entstanden, ist die junge Branche auf mittlerweile 100 Unternehmen in ganz Österreich gewachsen. mehr