th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

500 Euro Prämie für Personenbetreuerinnen startet heute

Wertschätzung und Sicherung für die Betreuung zuhause: Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien fixieren drei Millionen Euro-Topf für Bonus an 24-Stunden-Betreuerinnen

Pflege
© Randy Faris/Corbis
Die Sicherung der Betreuung von pflegebedürftigen Menschen liegen der Stadt und Wirtschaftskammer Wien besonders am Herzen. Deshalb wurde jetzt gemeinsam die Auszahlung eines 500 Euro Bonus für Personenbetreuerinnen vereinbart. „Das Geld kommt Betreuerinnen zugute, die in einer schwierigen Situation nicht nach Hause zu ihren Familien konnten und stattdessen ihren Dienst um mehrere Wochen verlängert haben. Nach der Vereinbarung mit dem Sozialministerium haben wir nach Lösungen gesucht und es freut mich, dass wir sie gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien rasch gefunden haben und die Prämie nun ausbezahlt werden kann“ sagt Gesundheits- und Sozialstadtrat Peter Hacker. 
„Tausende ausländische selbständige Betreuungskräfte kümmern sich um unsere Seniorinnen und Senioren und sind ein wichtiges Rad in der Wiener Gesundheitsversorgung. Die Prämie ist auch ein wichtiges Zeichen der Anerkennung“
Walter Ruck

Beantragt werden kann die Prämie ab heute. „Personenbetreuerinnen, die freiwillig einen um vier Wochen längeren Turnus in Wien leisten, haben jetzt erstmals die Möglichkeit, die Auszahlung eines Bonus zu beantragen“, erklärt Harald Janisch, Obmann der Fachgruppe Personenberatung und Personenbetreuung in der Wirtschaftskammer Wien.

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobfrau Maria Smodics-Neumann mit Steinmetzmeister Johann Teufel

Handwerk mit langer Tradition in Wien: Steinmetzkunst jetzt immaterielles UNESCO-Kulturerbe

Die Steinmetzkunst reiht sich in die illustre Runde der traditionellen Handwerke ein, die von der UNESCO zu immateriellem Kulturerbe erklärt wurden. mehr

v.l.n.r.: Harald Janisch, Bibiana Kudziova, Mario Tasotti, Karin Hamminger, Robert Pozdena

Gemeinsam handeln

Was sich  24-Stunden-BetreuerInnen und  Organisationen der Personenbetreuung von der Pflegereform erwarten mehr