th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

40 Wiener Kunsthandwerker laden zum Mitmachen in ihre Ateliers

Die Plattform Wiener Kunsthandwerk ist Partner der Europäischen Tage des Kunsthandwerks – Kunsthandwerker und Museen bieten kostenlose Mitmach-Programme von 6. bis 8. April

Kunsthandwerkerin in ihrem Atelier
© Andrej Grilc
„Einem Bildhauer bei der Arbeit über die Schulter schauen, selbst zu Hammer und Meißel greifen oder auch Schmuck eigenhändig emaillieren. Das alles und noch viel mehr ist von 6. bis 8. April bei den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks möglich.“
Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien 

Kunsthandwerk hautnah erleben

Die Plattform Wiener Kunsthandwerk der Sparte Gewerbe und Handwerk ist bereits zum vierten Mal Partner der internationalen Initiative. Ausgehend von Frankreich nehmen 2018 bereits 19 europäische Länder daran teil. In Wien bieten 40 Kunsthandwerker bei freiem Eintritt ein buntes Programm mit Mitmach-Workshops und Vorträgen. Bei einigen Ateliers stehen Workshops eigens für Kinder am Plan, zum Beispiel das Bemalen von Pappmasché-Masken. Erstmals präsentieren sich auch Kunsthandwerker in Schauwerkstätten im Gewerbehaus der Wirtschaftskammer.

Lange Tradition des Wiener Kunsthandwerkes

Zahlreiche Wiener Museen veranstalten im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks Sonderführungen zum Thema Handwerk und Workshops zu vergünstigten Eintrittspreisen. Das detaillierte Programm ist unter www.kunsthandwerkstage.at zu finden „Kunst und Handwerk gehen gerade in Wien eine sehr enge Verbindung ein. Unsere Handwerksbetriebe bewegen sich hier in einer langen Tradition. Bei den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks beweisen sie einem breiten Publikum ihre Vielfalt, ihr Können, ihre Innovationsfähigkeit und ihre Schaffenskraft“, meint Maria Smodics-Neumann und begrüßt, dass die Veranstaltung dieses Jahr unter der Schirmherrschaft der Österreichischen UNESCO Kommission steht.


Über die Plattform Wiener Kunsthandwerk

Die Plattform Wiener Kunsthandwerk, eine Initiative der Sparte Gewerbe und Handwerk, ist eine branchenübergreifende Plattform der kunsthandwerklichen Berufe. Sie ging im Sommer 2014 an die Öffentlichkeit. Über 200 Wiener Betriebe aus 14 Branchen wie zum Beispiel Kunstgewerbe, Gold- und Silberschmied oder Musikinstrumentenerzeuger sind bereits Teil dieser Kooperationsplattform und auf www.kunsthandwerk.wien vertreten.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Lokalaugenschein bei Hoerbiger Wien: Markus Digruber (li.) und Bernhard Lindner (re.) von HOERBIGER mit Stefan Ehrlich-Adám, Industrie-Spartenobmann der Wirtschaftskammer Wien.

Seestadt Aspern: Ziel von 20.000 Arbeitsplätzen kann nur mit raschem Bau des Lobautunnels erreicht werden

Lokalaugenschein und Spartenkonferenz in der Seestadt: Industrie-Spartenobmann Stefan Ehrlich-Adám besuchte HOERBIGER Wien. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Cafehaus

Wiener Gastronomie zur Rauchverbotsdiskussion: Wir brauchen Rechtssicherheit!

Dauerhafte Lösung für Anliegen der Branche gefordert – Beim aktuellen Mitarbeitermangel in der Gastronomie kann sich jeder seinen Arbeitsplatz selbst aussuchen mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Konditoren

Goldregen beim Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren 2018

Tirol holt Gold und Silber, Bronze geht an Wien mehr