th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

35 Jahre „Grau raus – Bunt rein“

Schülermal- und Schulklassen-Verschönerungs-Wettbewerb des Wiener Farbenhandels

Grau raus, bunt rein
© Florian Wieser

Seit 1984 organisiert die Wirtschaftskammer Wien, bzw. das Landesgremium für den Großhandel mit Arzneimitteln, Parfümeriewaren sowie Handel mit Farben und Lacken, in Absprache mit dem Wiener Stadtschulrat und in Zusammenarbeit mit den Wiener Schulen, der Universität für angewandte Kunst und der MA 56, der Bundesimmobiliengesellschaft und BezirksvorsteherInnen, den Kreativwettbewerb „Grau raus – Bunt rein“ für die Ausgestaltung von Schulklassen, Aulas, Pausenräumen und Spielplätzen.

Die erfolgreiche Durchführung dieses Wettbewerbes über drei-ein-halb Jahrzehnte hindurch ist nur deshalb möglich, weil alle Wiener FarbenfachhändlerInnen diese Initiative zu einem gemeinsamen Projekt und Event gemacht haben und alljährlich mit großem Engagement dabei sind.

Die Prämierung zum 35. Jubiläum fand am Montage den 18.3.2019 im Spartenhaus statt.


Impressionen 35 Jahre „Grau raus – Bunt rein“

Das könnte Sie auch interessieren

  • [FO News]
Robert Körbler

Firmenbesuch bei Philips Austria GmbH

Das Leben der Menschen durch sinnvolle Innovationen verbessern mehr

  • [FO News]
Hacken, anhackeln, Stift, schreiben, Quadrat, ausfüllen, erledigt, erreicht, erfüllt, abgeschlossen, done, Ziel, to do liste, Liste, wählen, ausgewählt, Erfolg

Erfolg: Bundes-Förderung wird verlängert

Nach überraschendem Auslaufen der „Raus aus dem Öl“-Förderung Mitte Juni einigten sich die Parlamentsparteien nun auf ein Wiederbefüllen des Fördertopfes um 20 Millionen Euro. Das Zukunftsforum SHL hat daran aktiv mitgewirkt. mehr