th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

30 Wiener Einkaufsstraßen werden heuer festlich beleuchtet

Einige Einkaufsgebiete bieten neue Motive - Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien unterstützen die Aktion der Wiener Kaufleute

Weihnachtsbeleuchtung
© Krewenka/Steinbrenner

Altbekanntes und neue weihnachtliche Motive erwartet die Besucher schon bald in den Wiener Einkaufsstraßen und Einkaufsgebieten. Denn die Montagearbeiten laufen bereits, um sicherzustellen, dass alle Weihnachtsbeleuchtungen rechtzeitig erstrahlen. Denn zum Großteil können sie nur in der Nacht durchgeführt werden. Zudem sind die Aufbauarbeiten stark vom Wetter abhängig. Die Weihnachtsbeleuchtung wird gemeinsam von den Betrieben (Einkaufsstraßenvereinen), der Wirtschaftskammer Wien und der Stadt Wien finanziert.  

„Wenn die Weihnachtsbeleuchtung in Wien erstrahlt, erfüllt das die Stadt mit einer ganz eigenen und positiven Stimmung. Das können wir nach dieser schwierigen Zeit wirklich gut gebrauchen. Daher freut es mich besonders, dass heuer 30 Einkaufsstraßen dabei sein werden und die Stadt in weihnachtliches Ambiente tauchen werden“
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. 

In einigen Einkaufsstraßen gibt es heuer sogar neue Motive zu bestaunen – im Palaisviertel etwa sechs Baldachine. Diese neuen Lichterdächer mit einer Länge von 30 Metern werden den Bereich Tuchlauben erhellen. Zudem wird heuer auch die Naglergasse durch Tubes in festlichem Glanz erstrahlen. Im Servitenviertel werden erstmals Bäume festlich beleuchtet. Und in der Seestadt Aspern gibt es zusätzlich neue Glocken- und Sternenmotive im Seeparkquartier zu bewundern.

Mit dabei sind heuer wieder die roten Kugeln in der Rotenturmstraße, die Luster am Graben, die weiß und golden schimmernden Herzen in der Landstraßer Hauptstraße, blaue Lichterkugeln in der Josefstädter Straße und vieles mehr. 

Wann die Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt 

Die Weihnachtsbeleuchtungen werden wie jedes Jahr in der zweiten Novemberhälfte eingeschaltet und die Straßen bis Anfang Jänner festlich beleuchten.  

Überblick der 30 beleuchteten Einkaufsstraßen und -gebiete in Wien

1., Annagasse

1., Bauernmarkt

1., Dorotheergasse

1., Graben/Trattnerhof

1., Habsburgergasse

1., Herrengasse

1., Palaisviertel

1., Kärntner Straße

1., Kohlmarkt

1., Rotenturmstraße

1., Spiegelgasse

1., Wallnerstraße/Fahnengasse

1., Wollzeile

3., Landstraßer Hauptstraße

6., Innere Mariahilfer Straße    

7., Neubaugasse

8., Josefstädterstraße

9., Volksopernviertel

9., Servitenviertel

11., Simmeringer Hauptstraße

12., Meidlinger Hauptstraße

13., Hietzinger Hauptstraße/Kennedybrücke/Maxingstraße/Lainzer Straße

14., Hütteldorfer Straße

15., Äußere Mariahilfer Straße

15., Gablenzgasse

15., Reindorfgasse

18., Währinger Straße

19., Obkirchergasse

22., Seestadt Aspern

23., Maurer Hauptplatz/Dr. Barilitsgasse


Das könnte Sie auch interessieren

2 G

Wiener Wirtschaft trägt 2G mit – Verluste müssen aber kompensiert werden

2G bedeutet in vielen Branchen große Umsatzverluste – Laufende Kosten aber annähernd hoch wie bei Vollbetrieb – Betroffene Sparten fordern Abgeltung mehr

ecogis

Wirtschaftskammer Wien startet mit ecoGIS digitale Landkarte für die Wirtschaft

Kostenlose Opendata-Plattform als neues Servicetool für die Wiener Wirtschaft bietet u.a. Infos zu leeren Geschäftslokalen, Baustellen, Ladezonen, B2B-Kooperationsangeboten, Flächenwidmung und Betriebsansiedelungen mehr

Walter Ruck

In Betriebe investieren ist besser als sparen

Weltspartag: Österreicher horten 200 Milliarden Euro auf niedrig verzinsten Sparbüchern – Ruck fordert steuerliche Anreize für private Eigenkapitalgeber mehr