th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

1. Sommerschlussfest der privaten Berufsschule für Reinigungstechnik

Berufsschüler, Eltern und Lehrer feierten erfolgreiches Schuljahr – Wiener Wahnsinn rockte die Gebäudereinigungsakademie

Schüler
© Franz Gruber

: Europas modernstes Ausbildungszentrum für Gebäudereinigung, Hausbetreuung und Schädlingsbekämpfung mit mehr als 1100 m² Musterräumen war Schauplatz des ersten Schulabschlussfestes der privaten Berufsschule für Reinigungstechnik und 200 Gäste feierten mit. Schüler, Eltern, Ausbilder und Lehrlingsbetreuer freuten sich über ein weiteres erfolgreich abgeschlossenes Ausbildungsjahr. 21 angehende Reinigungstechniker - zehn im ersten Lehrjahr und elf im zweiten – rockten gemeinsam mit Kultband „Wiener Wahnsinn“ die Gebäudereinigungsakademie.

Beruf des Reinigungstechniker wird in der Gebäudereinigungsakademie gelehrt

Berufliche Fähigkeiten und fachliches Wissen zu erwerben, zu erhalten, zu aktualisieren und vor allem zu erweitern, sind Voraussetzungen, um im Berufsalltag erfolgreich zu sein. Lebenslanges Lernen ist für alle ein Thema. Die Landesinnung Wien der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger der WKW hat sich dieser Verantwortung und Aufgabe gestellt und 2011 die Gebäudereinigungsakademie geschaffen. Sie garantiert damit die beste Aus- und Weiterbildung für die Branche. Modernste Möglichkeiten zur theoretischen und praktischen Ausbildung werden dort zur Verfügung gestellt. Seit drei Jahren wird in der Gebäudereinigungsakademie die private Berufsschule für Reinigungstechnik geführt, die Lehrlinge zu Reinigungstechnikern ausbildet.

Hohes Ausbildungsniveau

Gerade die Reinigungsberufe erhalten in der Öffentlichkeit oft nicht die Anerkennung, die sie verdienen. Vielen ist nicht bewusst, welches Wissen und welche Fertigkeiten dahinter stecken. Doch Reinigung und Hygiene sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft. Sie dienen nicht nur der Werterhaltung von Gebäuden, sondern auch der Gesundheit und dem persönlichen Wohlbefinden. Mit der Gebäudereinigungsakademie, Europas größtem und modernsten Schulungszentrum, stellt die Landesinnung Wien der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger ein hohes Ausbildungsniveau sicher und leistet obendrein einen wesentlichen Beitrag dazu, das Image der „Reinigung“ in der Öffentlichkeit zu heben. Und ihr damit jenen Stellenwert zu geben, der ihr zusteht.


1. Sommerschlussfest der privaten Berufsschule für Reinigungstechnik

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Davor Sertic setzt sich für die Taxi-Branche ein.

Wiener Taxigipfel gibt Richtung für zukünftigen Fahrplan vor

Einheitliche Spielregeln schaffen, an die sich alle halten müssen, und die Qualität der Dienstleistung verbessern - beim Taxigipfel wurde über die Entwicklung der Branche beraten. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Kelle

„Hammer – die Lehre!“

Die Hammerlehre-Infotage in der Berufsschule für Baugewerbe mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Die  Wiener "Sieger aus Leidenschaft"

Sieger aus Leidenschaft: Das sind die Besten der Besten im Wiener Gewerbe und Handwerk

Im Rahmen der Gala "Sieger aus Leidenschaft" zu Ehren der Top-Betriebe aus Gewerbe und Handwerk 2017 prämierte die Bundessparte Gewerbe und Handwerk auch 13 Wiener Unternehmen. mehr