th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Anrudern“: Ruck und Häupl eröffnen Saison an der Alten Donau

Beliebtes Wiener Naherholungsgebiet bietet umfangreiches Sport-, Freizeit- und Gastronomieangebot – Rund 1,5 Mio. Besucher und 24 Mio. Euro Wertschöpfung erwartet

© Florian Wieser

Es ist eine langjährige Tradition. Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien eröffnen Anfang Mai offiziell die Saison an der Alten Donau. Denn die Alte Donau ist mit einer Länge von acht Kilometern, zahlreichen Seitenarmen und Buchten ein Magnet für mehr als 1,5 Mio. Erholungssuchende pro Jahr – für Wiener ebenso wie für Touristen. Und sie ist auch Wirtschaftsfaktor. Insgesamt erwirtschaften die Gastronomie- und Freizeitbetriebe an der Alten Donau jedes Jahr 24 Mio. Euro Umsatz.

„Die Alte Donau ist mehr als nur Erholungsgebiet. Sie ist Sehnsuchtsort, Eldorado, Lebensmittelpunkt und Arbeitsplatz für die Wienerinnen und Wiener. Wien ohne Alte Donau wäre wie New York ohne Central Park“
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Wienerinnen und Wiener treiben gerne Sport in der Natur

Warum die Wiener so gerne an der Alten Donau sind, zeigt ein Blick auf deren Freizeitaktivitäten. Insgesamt 70 Prozent der Wienerinnen und Wiener sind körperlich aktiv. Dabei wird Sport gerne an der frischen Luft betrieben. Das Radfahren für 33 Prozent und Wandern für 31 Prozent gehören dabei zur liebsten Freizeitbeschäftigung in der Natur. Auch Laufen (24%) und Schwimmen (18%) sind bei den Bewohnern der Hauptstadt beliebte Hobbys.

„Die Alte Donau ist ein Juwel unserer Stadt. Neben dem umfangreichen gastronomischen Angebot überzeugt in erster Linie auch die entspannte Atmosphäre der Gegend. Dieser Ruhepol und die hervorragende Wasserqualität leisten einen wertvollen Beitrag zur hohen Lebensqualität von Wien
Bürgermeister Michael Häupl

Insgesamt stehen den Besuchern an der Alten Donau heuer 500 Segel-, Tret- und Ruderboote zur Verfügung, rund 40 Gastronomiebetriebe sorgen für das leibliche Wohl. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Veranstaltungen wie Mondscheinfahrten oder Feuerwerke. Das diesjährige Programm ist auf www.alte-donau.info abrufbar.

Presseaussendung

Das könnte Sie auch interessieren

  • Wirtschaftsnachrichten
Newsportal WKW Präsident Ruck warnt: Aspern braucht Lobautunnel und Stadtstraße, nur so können neue Arbeitsplätze entstehen

WKW Präsident Ruck warnt: Aspern braucht Lobautunnel und Stadtstraße, nur so können neue Arbeitsplätze entstehen

Fehlende Straßeninfrastruktur lähmt weiteren Ausbau – Standort für Betriebe unattraktiv – Jobs werden fehlen –  mehr

  • Wirtschaftsnachrichten
Newsportal Wirtschaftskammer Wien unterstützt Heumarkt-Projekt

Wirtschaftskammer Wien unterstützt Heumarkt-Projekt

Ruck: „Brauchen Sicherheit und Verlässlichkeit bei Großprojekten“ mehr

  • Wirtschaftsnachrichten
Newsportal Unternehmen lösen Wiener Rekordarbeitslosigkeitsproblem

Unternehmen lösen Wiener Rekordarbeitslosigkeitsproblem

Jetzt Projekte wie Lobautunnel, Fernbusterminal, Breitbandausbau, Tourismuszonen oder eine neue Veranstaltungshalle umsetzen. Damit könnte Politik etwas dazu beitragen, dass spürbar mehr Menschen in Beschäftigung kommen. mehr