th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Zumtobel entwickelt Lichtlösung für Elbphilharmonie

Für die Elbphilharmonie hat Zumtobel Beleuchtungslösungen im Inneren des neuen Hamburger Wahrzeichens realisiert. 


 Die Elbphilharmonie besteht aus einem ehemaligen Speicher mit Backsteinfassade, auf den ein spektakulärer  zeltartiger Glasbau gesetzt wurde.
© Zumtobel Group Die Elbphilharmonie besteht aus einem ehemaligen Speicher mit Backsteinfassade, auf den ein spektakulärer zeltartiger Glasbau gesetzt wurde.

Für das Projekt hat der Premium-Leuchtenhersteller zahlreiche Sonderleuchten entwickelt, die zum Teil aus handgefertigten Elementen bestehen. Optisch im wörtlichen Sinne besonders herausragend ist dabei die Sonderlichtlösung zur Allgemeinbeleuchtung im Konzertsaal: Zumtobel greift hier das Architektur-Konzept – die Verbindung von Alt und Neu – wieder auf und entwickelte in enger Zusammenarbeit mit Herzog & de Meuron, dem Lichtplanungsbüro Ulrike Brandi Licht in Hamburg und dem Glasgestalter Detlef Tanz aus Wegberg rund 1.200 mundgeblasene Glaskugelleuchten, die wie lichtgefüllte Wasserblasen aus der wellenförmigen Akustikdecke auftauchen – eine Hommage an die sturmerprobte Elbe nebenan. 

Die traditionelle Handwerkskunst in Kombination mit moderner LED-Technologie machte die Entwicklung dieser Lichtlösung zu einer besonderen Herausforderung für Zumtobel. In der Plaza befinden sich weitere 870 maschinell aus Kunststoff gefertigte Kugelleuchten. Sie sind rautenförmig gruppiert und dienen ebenfalls der Allgemeinbeleuchtung. Eine weitere Sonderleuchte entwickelte Zumtobel speziell für das Foyer und die Garderobe vor dem Konzertsaal.

Die Lichtlösung von Zumtobel ist Teil des Gesamtprojektes Elbphilharmonie, das nun nach knapp zehn Jahren beendet ist. „Wir freuen uns sehr, mit unserer einzigartigen Lichtlösung an diesem Architekturjuwel beteiligt zu sein – und jetzt das Ergebnis bewundern zu können“, so Nicole Drong, Leiterin des Zumtobel-Vertriebszentrums Hamburg.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Newsportal Faigle setzt auf Licht als Dienstleistung

Faigle setzt auf Licht als Dienstleistung

Die neue Marke Zumtobel Group Services übernimmt für den Vorarlberger Kunststoffproduzenten die komplette Abwicklung und Betreuung der Beleuchtungserneuerung. mehr

  • Unternehmen
Newsportal SPAR Vorarlberg setzt  auf 100 Prozent Ökostrom

SPAR Vorarlberg setzt auf 100 Prozent Ökostrom

Seit Jahresbeginn bezieht SPAR Vorarlberg zu 100 % Ökostrom von österreichischen Kleinwasserkraftwerken.  mehr

  • Unternehmen
Newsportal SPAR: 2.600 Dienstjahre im Zeichen der Tanne

SPAR: 2.600 Dienstjahre im Zeichen der Tanne

Mit einer festlichen Jubilarfeier bedankte sich SPAR Vorarlberg bei 160 treuen Mitarbeiter/-innen. mehr