th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Tecnoseal wächst weiter

Der Dichtungstechnik-Spezialst kooperiert mit Klinger Gruppe aus Niederösterreich.

Gernot Stoppel (tecnoseal) & Markus Eder Klinger Gebetsroither GmbH.
© technoseal Gernot Stoppel (li, tecnoseal) mit Markus Eder (Klinger Gebetsroither GmbH).

Seit der Gründung im Jahr 2010 durch Gernot Stoppel, wächst tecnoseal stetig weiter und hat sich durch die langjährige Erfahrung in der Dichtungstechnik bereits weit über die Grenzen einen guten Namen gemacht. Aktuell hat sich Stoppel zu einer Kooperation mit der Klinger Gruppe entschieden. Die Klinger tecnoseal GmbH hat den Sitz ebenfalls im Millennium Park 1 in Lustenau. Von diesem Standort wird der Markt Vorarlberg, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland bearbeitet. Die Klinger Gruppe ist ein niederösterreichisches Familienunternehmen mit 124-jähriger Geschichte, 2300 Mitarbeitern, 420 Millionen Euro Umsatz und 40 Unternehmen weltweit. 

„Mit der Klinger tecnoseal GmbH bekommen unsere Kunden nun neben Dichtungen auch in den Bereichen Schlauch- und Armaturentechnik für die Lebensmittel-, Getränke und chemische Industrie die geballte Kompetenz geboten,“ betont Geschäftsführer Gernot Stoppel.  Der direkte Zugriff auf den Weltmarktführer in der Produktion von Dichtungsweichstoffen sichert schnellste Bereitstellung der Materialien. tecnoseal produziert in Lustenau mit modernsten Maschinen sämtliche Dichtungen vom Prototyp bis zur Serie. Ergänzt mit dem Dichtungs-Schnellservice an 365 Tagen und 24h bietet tecnoseal den Vorarlberger Industriebetrieben höchste Verfügbarkeit auch in Notfällen.   Die Firma tecnoseal bleibt weiterhin ein eigenständiges Unternehmen und zu 100 % in Besitz von Gernot Stoppel.         




Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Im August fand in Bürs der Spatenstich für die Erweiterung des Hauptstandorts von Getzner Werkstoffe statt.

Getzner Werkstoffe erweitert Standort in Bürs

Kürzlich fand in Bürs der Spatenstich für die Erweiterung des Hauptstandorts von Getzner Werkstoffe statt. mehr

  • Unternehmen
Steinwerk  Andelsbuch unter neuer Leitung

Steinwerk Andelsbuch unter neuer Leitung

Der 44-jährige Bau-Profi Josef Erlbacher leitet seit Juni das Steinwerk Andelsbuch. mehr