th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Platten- und Fliesenleger: Staatsmeister kommt aus Vorarlberg

Der 23-jährige Marco Erhart von Fliesen Liftinger in Hohenems hat Vorarlberg bei den Österreichischen Bundesmeisterschaften der Platten- und Fliesenleger vertreten und den Staatsmeistertitel geholt.


Nach intensiver Vorbereitungszeit hat jetzt der Wettbewerb in Salzburg stattgefunden. Äußerst präzises Arbeiten unter enormem  Zeitdruck waren die großen Herausforderungen, welche dabei bewältigt werden mussten.  Sehr schnell konnten sich Marco Erhart aus Mäder und sein steirischer Konkurrent von den übrigen Teilnehmern absetzen. Es folgte ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen.

Marco Erhart hatte schließlich das bessere Ende für sich und gewann die Goldmedaille. Dadurch hat sich der junge Mann für die EuroSkills 2018 qualifiziert. Für ihn steht die nächste berufliche Herausforderung somit schon fest. Die Teilnahme an den WorldSkills ist ihm aufgrund des Alterslimits aber leider verwehrt.

Fliesen Liftinger blickt auf eine ausgezeichnete Ausbildungsbilanz zurück: Inzwischen konnten Mitarbeiter des Unternehmens schon zwei erste Plätze und einen zweiten Platz bei Bundesmeisterschaften erreichen. Zudem wurden der Europameister 2014 und der Bronzemedaillengewinner der Berufsweltmeisterschaften 2011 im Betrieb von Fliesen Liftinger ausgebildet. von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presse Archiv

Finanzwelt blickt gespannt in die USA

Die US-Präsidentenwahl und somit die Entscheidung zwischen Donald Trump und Hillary Clinton hat auch auf Vorarlberger Anlegerinnen und Anleger massive Auswirkungen.  mehr

  • Presse Archiv

Vorarlbergs Touristiker fordern praxisnähere Arbeits- und Ruhezeiten

In den kommenden Verhandlungsrunden für den neuen Gastgewerbekollektivvertrag wird Zustimmung zu einer entsprechenden Lohn- und Gehaltserhöhung in Aussicht gestellt. mehr

  • Presse Archiv

Vorarlbergs „Pflegerinnen mit Herz“ 2016 sind gekürt

Im Wiener Ringturm wurden die beiden „Pflegerinnen mit Herz“ 2016 aus Vorarlberg geehrt: 24-Stunden-Betreuerin Elisabeta Demjen und Julia Riedesser, Diplom-Sozialbetreuerin mit Schwerpunkt Altenarbeit. mehr