th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Junior Sales Champion 2018

Vorarlberger Handel sucht die besten Verkaufstalente

Junior Sales Champion 2018
© WKV, Sparte Handel

Gemeinsam mit den kaufmännischen Berufsschulen in Vorarlberg sucht die Sparte Handel am 22. Mai 2018 wieder den „Junior Sales Champion Vorarlberg“. Dabei messen die Handelslehrlinge im 2. Lehrjahr ihr Können im spannenden Verkaufsgespräch und üben ganz nebenbei auch schon für die Lehrabschlussprüfung.

 

Qualifizieren können sich die Handelslehrlinge im Rahmen der Schulausscheidungen im April und Mai an ihrer Berufsschule. Jeweils die Erst- und Zweitplatzierten aus allen vier Vorarlberger Berufsschulen treten dann im großen Landesfinale am 22. Mai im Wifi Dornbirn gegeneinander an und zeigen, was sie in Schule und Betrieb gelernt haben. Dabei stellen sie sich einer fachkundigen Jury aus dem Vorarlberger Handel und Berufsschullehrern. Der Wettbewerb beginnt um 18 Uhr im „Saal der Wirtschaft“ im Wifi Dornbirn. Shopping-Gutscheine in der Gesamthöhe von 1.100 Euro warten auf die Teilnehmer!

 

Sieger fahren zum österreichweiten Wettbewerb

Die beiden besten Vorarlberger Verkaufstalente können es sogar noch weiter schaffen, denn die Landessieger qualifizieren sich automatisch für die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb in Salzburg. Wer auch auf Österreich-Ebene erfolgreich ist, kann anschließend sogar im internationalen Wettbewerb gegen die besten Verkaufstalente aus Bayern, Südtirol und der Schweiz antreten. Platz 1 und 2 gewinnen deshalb auch ein individuelles Verkaufstraining mit einem professionellen Vorarlberger Coach.

 

Eine gute Platzierung ehrt auch den Lehrbetrieb

Die erfolgreiche Teilnahme an den Schulausscheidungen sowie am Landeswettbewerb ehrt natürlich nicht nur den Lehrling selbst, sondern auch seinen Ausbildungsbetrieb, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht und praktisches Wissen rund um die Arbeit im Handel vermittelt. Die Teilnahme des eigenen Lehrlings wird daher mit wichtigen Punkten für die Zertifizierung als Ausgezeichneter Lehrbetrieb belohnt.     Die Pressearbeit rund um den Wettbewerb bringt außerdem positive Aufmerksamkeit, besonders für die Lehrbetriebe der Sieger.

Infos und Anmeldung bei den Wettbewerbsleitern an der jeweiligen Schule:
LBS Bregenz 3

Heike Paschold
E heike.paschold@lbsbr3.snv.at
T 05574 / 511-32317

LBS Dornbirn 2
Daniel Benzer
E daniel.benzer@lbsdo2.snv.at
T 05572 / 24317

LBS Feldkirch
Wilfried Schweiger
E wilfried.schweiger@lbsfe1.snv.at
T 05522/72029-44

LBS Bludenz
Maria Schwing-Häfele
E m.schwing-haefele@lbsbl1.snv.at
T 05552 / 62770

Kontakt

Sparte Handel
E seidel.maria@wkv.at
T 05522/305-346

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Der Vorarlberger Berufsfotograf Oliver Lerch wurde beim „Objektiv-Fotopreis“ der Austria Presse Agentur ausgezeichnet. Mit den zwei Bildern „Allein im Pool“ und „No-Hands-Handicap“ erzielte er begehrte Platzierungen und Preise.

Vorarlberger Fotograf erhält APA-Fotopreis

Der Vorarlberger Berufsfotograf Oliver Lerch wurde beim „Objektiv-Fotopreis“ der Austria Presse Agentur ausgezeichnet. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Das Konjunkturhoch in der Vorarlberger Bauwirtschaft macht sich durch die gute Auftragslage und ein deutliches Wachstum in allen Bereichen bemerkbar. Sorgen bereiten aber Rohstoffmangel und neue Gesetze mit wenig Wirkung und viel Aufwand.

Vorarlberger Bauwirtschaft zieht Halbjahresbilanz

Die Bauwirtschaft verzeichnet eine gute Auftragslage und deutliches Wachstum. Sorgen bereiten der Rohstoffmangel und neue Gesetze mit wenig Wirkung und viel Aufwand. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
2017 legten insgesamt 157 junge Fachkräfte die Meister- bzw. Befähigungsprüfung ab. Das waren so viele wie seit 2004 nicht mehr. Manche stellten sich sogar gleich zwei Prüfungen: Somit wurden insgesamt 182 Meisterbriefe ausgestellt.

Mit dem Meistertitel in die berufliche Zukunft voranschreiten

Der Meistertitel gilt als wichtiger Wendepunkt in der Berufslaufbahn vieler junger Fachkräfte. Er dokumentiert das Können und die hohe fachliche Qualität der Ausbildung und eröffnet neue Möglichkeiten: Etwa die Selbstständigkeit. mehr