th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Zimmerei und Tischlerei Kaufmann holt Millionenaufträge

Durch innovativen Holzmodulbau bleibt der Großteil der Wertschöpfung in der Region.

Kaufmann holt Millionenaufträge in Zürich und Nördlingen
© Johannes Kaufmann Architektur, Dornbirn Wohnanlage Vulkanplatz in Zürich

In Zürich entsteht am Vulkanplatz eine Wohnanlage mit 33 Wohneinheiten und in Nördlingen wird ein neues Businesshotel mit 48 Zimmern gebaut. Beide Projekte werden in innovativer Holzmodulbauweise errichtet und sind vom Dornbirner Architekturbüro Johannes Kaufmann geplant worden.

Holzmodulbau: günstiger Wohnraum in Zürich

Dass Holzmodulbau nicht teurer als Massivbau ist, zeigt die Wohnanlage in Zürich. Sie bietet jungen Menschen und Asylsuchenden ökologisches Wohnen bei Mieten, die sie sich leisten können. Bereits Anfang September werden die 33 Wohneinheiten mit 65 bzw. 100 m2 Wohnfläche in der dreistöckigen Wohnanlage, die aus zwei Baukörpern besteht, beziehbar sein. Produktionsbeginn der Raummodule ist Mitte April in der Montagehalle der Zimmerei Kaufmann in Reuthe. Parallel dazu wird auf der Baustelle in Zürich die Bodenplatte betoniert. Die schlüsselfertig ausgestatteten Raummodule werden nach Zürich transportiert. Eine Wohneinheit wird dann vor Ort aus zwei bzw. drei Modulen zusammengesetzt. Das Aufrichten der Module dauert nur sechs Tage.

Bregenzerwälder Handwerksqualität

Die Hotelbetreiber in Nördlingen haben sich für den Holzmodulbau aus mehreren Gründen entschieden: Hohe handwerkliche Qualität aus dem Bregenzerwald, geringere Baukosten, die äußerst kurze Bauzeit und die schnelle wirtschaftliche Nutzung des neuen Businesshotels. Kaum vorstellbar, dass die Produktion der 48 Viersterne Hotelzimmer in Reuthe erst für Ende Juni geplant ist, und dass das Hotel bereits im November eröffnet werden kann. Erreicht wird dies durch eine umfassende Planung im Vorfeld und das logistisch perfekt abgestimmte Zusammenspiel aller Handwerker in der Montagehalle der Zimmerei Kaufmann in Reuthe.



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Auf der Messe CPhI präsentiert sich ALPLA erstmals als Anbieter von Verpackungslösungen für die pharmazeutische Industrie.

ALPLA präsentiert sich erstmals auf Pharma-Fachmesse

Im Rahmen der CPhI Istanbul stellt sich ALPLA erstmals als Anbieter von Standardverpackungen für pharmazeutische Produkte vor. mehr

  • Unternehmen
Mit dem Ausbau gewinnt der Hauptstandort weiter an Bedeutung. Insgesamt 120 Arbeitsplätze entstehen.

Getzner Werkstoffe erweitert am Hauptstandort Bürs

Mit dem Ausbau gewinnt der Hauptstandort weiter an Bedeutung. Insgesamt 120 Arbeitsplätze entstehen. mehr

  • Unternehmen
Rund 150 Besucher folgten ihrer Neugier und ließen sich von den drei Experten zu digitalen Trends inspirieren. Roboter und Mensch, Social Media Marketing und Smart Data waren die Themen des Abends.

Inspirierende Zukunftsthemen bei der Topping Deluxe

Rund 150 Besucher folgten ihrer Neugier und ließen sich von den drei Experten zu digitalen Trends inspirieren.  mehr