th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WorldSkills 2019 in Kazan: Vorarlberger sind Weltmeister

Die beiden Blum-Fachkräfte Lukas Wolf und Manuel Franz holen sich in der Kategorie FutureSkill Industrie 4.0 sensationell den Weltmeistertitel.

Lukas Wolf und Manuel Franz (beide Blum) holen sich den Weltmeistertitel bei den WorldSkills in Kazan in der Kategorie Industrie 4.0.
© WKÖ/WorldSkills Austria Lukas Wolf und Manuel Franz bei den WorldSkills in Kazan

Noch bis heute 27. August 2019 kämpfen die 46 von der Wirtschaftskammer Österreich entsendeten Fachkräfte in 41 Berufen um Medaillen. Lukas Wolf (Lustenau) und Manuel Franz (Meiningen), die dem sechsköpfigen Vorarlberg-Team angehören, gingen in der Kategorie FutureSkill Industrie 4.0 an den Start und holten sich vielumjubelt den Weltmeistertitel. „Herzliche Gratulation an Lukas Wolf und Manuel Franz. Dieser großartige Erfolg unterstreicht wieder einmal die hohe Qualität der Berufsausbildung in Vorarlberg. Unsere duale Ausbildung ist weltweit an der Spitze“, freut sich Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler mit den beiden Weltmeistern.

Insgesamt nehmen in Russland rund 1400 junge Fachkräfte aus knapp 70 Ländern in 56 Bewerben an den WorldSkills teil.

worldskills.org

von

Das könnte Sie auch interessieren

Bei knapp 40 Prozent der befragten Betriebe ist kein Abbau von Mitarbeitenden geplant.

Corona-Stimmungsbarometer: Auf gutem Weg

Das aktuelle Corona-Stimmungsbild, das die WKV laufend erhebt, zeigt, dass die Krise zwar immer noch sehr präsent ist, aber der Neustart gelingt. 2126 Unternehmen wurden kürzlich befragt. mehr

Für Reiserückkehrer gibt es neue Regelungen zu beachten.

Für die Urlaubsrückkehrer gelten neue Regelungen

Reisewarnungen, Quarantäne und PCR-Tests sorgen in vielenBetrieben für Verunsicherung. Was es nach der Rückkehr aus dem Urlaub im Ausland auch arbeitsrechtlich zu beachten gilt. mehr