th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKV-Präsident Metzler zu WKO-Reform: „Wir entlasten alle Mitglieder!“

Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg, begrüßt die Kammerreform.  

Wirtschaftskammer-Präsident Metzler zu WKO-Reform: „Wir entlasten alle Mitglieder!“
© WKV Wirtschaftskammer-Präsident Metzler zu WKO-Reform: „Wir entlasten alle Mitglieder!“

„Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt und ich denke, dass das Ergebnis nun zu Recht in die richtige Richtung geht.“ Die WK-Reform ,WKO 4.0'  entlastet die Betriebe und bringt neue Serviceangebote für Unternehmen“, erklärt Hans Peter Metzler. Die Digitalisierung als Chance zu nützen, das ist das erklärte Ziel der heute in Wien beschlossenen Reform.

In der WKO-Reformgruppe wurde ein bundesweites Einsparvolumen in der Höhe von 100 Millionen Euro festgelegt, weitere 34 Millionen Euro sollen den Unternehmern durch zusätzliche Leistungen zukommen.

Wesentliche und langjährige Forderungen werden nun angegangen

„Wir senken die Lohnnebenkosten und fördern Investitionen. Alle Mitglieder, ob groß oder klein, werden in Summe von dieser Reform profitieren. Wir müssen die Forderungen, die wir an die Politik in punkto Reformen und Einsparungen stellen, auch selbst erfüllen“, betont WKV-Präsident Hans Peter Metzler und ergänzt: „Die heute vom WKÖ-Wirtschaftsparlament beschlossenen Maßnahmen werden unsere wirtschaftspolitischen Schwerpunkte der ,Vorarlberger Art' ideal ergänzen."
von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Knapp zwei Drittel unserer 330.000 heimischen KMU haben noch keinen Zugang zu Breitbandinternet. Darum stellt die Bundesregierung 21 Millionen Euro bereit, um Österreichs Betriebe an das Breitbandnetz anzuschließen.

Breitbandoffensive für KMU

Schneller ins WWW: Speziell für Klein- und Mittelbetriebe stellt die Bundesregierung 21 Millionen Euro für Anschlüsse an schnelles Breitband-internet zur Verfügung. mehr

  • Standort
Nach über einjähriger Verhandlungsphase hat die Bundesregierung vergangenen Freitag Gesetzesvorschläge für ein Schulreform-Paket vorgelegt. Titel: „Autonomiepaket und Bildungsdirektion“.

Schulreformpaket: „Alles hängt von der Qualität der Umsetzung ab“

Nach über einjähriger Verhandlungsphase hat die Bundesregierung Gesetzesvorschläge für ein Schulreform-Paket vorgelegt. mehr

  • Standort
Frau in der Wirtschaft fordert flexiblere Arbeitszeiten, die Erweiterung der Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten und eine höhere Repräsentanz von Frauen in Führungspositionen.

Frau in der Wirtschaft startet mit ambitionierten Zielen ins neue Jahr

Die Palette der Ziele und Forderungen von Frau in der Wirtschaft für 2017 ist breit gefächert. mehr