th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wedding-Planner: Die Hochzeit von einem Profi organisieren lassen

Mag. Barbara Kowalke ist die erste zertifizierte Hochzeitsplanerin in Vorarlberg.

Mag. Barbara Kowalke ist die erste zertifizierte Hochzeitsplanerin in Vorarlberg.
© WKV Mag. Barbara Kowalke ist die erste zertifizierte Hochzeitsplanerin in Vorarlberg.

Den schönsten Tag im Leben haben Braut und Bräutigam in Österreich jahrhundertelang selbst organisiert. In den USA war es hingegen bereits länger der Brauch, diese Aufgabe jemand Professionellem zu übertragen und sich unterstützen zu lassen. Bis vor einigen Jahren schien das hierzulande freilich unvorstellbar. Die Zeit hat sich aber inzwischen ebenso verändert wie die Gestaltung und der Ablauf von Hochzeiten. Heute gibt es auch in Vorarlberg immer mehr Brautpaare, die den Rat von Experten einholen und ihre Hochzeit planen lassen.

Die aus Linz stammende und seit mehr als zehn Jahren in Bregenz lebende Betriebswirtin Barbara Kowalke hat als Pionierin in Vorarlberg den Beruf der Hochzeitsplanerin etabliert. Die ersten Hochzeitsplaner Österreichs schlossen sich mit Unterstützung der Wirtschaftskammer zum Arbeitskreis „Senior Wedding Planner Österreichs“ zusammen und starteten eine Qualitätsoffensive. 

Kowalke: „Unser oberstes Ziel ist es, durch eine optimale Ausbildung und Zertifizierung Qualitätsstandards zu erreichen, die unseren Brautpaaren die Sicherheit geben, dass die Dienstleistungen einer geprüften Hochzeitsplanerin erstklassig sind.“ 

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg hat Barbara Kowalke als Mitglied in den Ausschuss des Fachverbandes der Vorarlberger Freizeit- und Sportbetriebe berufen. Kowalke wird als Sprecherin der Hochzeitsplaner fungieren.

Da es in Vorarlberg zahlreiche besondere Locations für Hochzeiten gibt, soll unser Bundesland außerdem mittelfristig Gäste anziehen, die – in Kombination mit einem Urlaub – hier heiraten. Beispielsweise bietet sich die Seebühne in Bregenz als ganz spezieller Schauplatz für eine Hochzeit an. Dafür, dass dann tatsächlich alles klappt und die Festgäste die Hochzeit entspannt genießen können, sorgen die zertifizierten Hochzeitsplaner.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Newsportal UBIT unterstützt Forderung nach verstärkter IKT-Ausbildung

UBIT unterstützt Forderung nach verstärkter IKT-Ausbildung

UBIT-Obmann Bickel: "Beschränkungen an Informatik-Studiengängen sind das falsche Signal." mehr

  • Handel
Newsportal Jahresbilanz Einzelhandel: Mehr Beschäftigte

Jahresbilanz Einzelhandel: Mehr Beschäftigte

Spartenobfrau Theresia Fröwis und Ernst Gittenberger (KMU Forschung Austria) informierten über die Konjunkturdaten 2016. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Bundesnachwuchswettbewerb der Berufsfotografen: Sieg für Vorarlberger

Bundesnachwuchswettbewerb der Berufsfotografen: Sieg für Vorarlberger

Der 21-jährige Michael Kreyer aus Nenzing setzte Vorarlberger Erfolgsserie fort. mehr