th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKV-Präsident Hans Peter Metzler dankt Christoph Leitl und gratuliert Harald Mahrer zur neuen Aufgabe

Wechsel an der WKÖ-Spitze: Christoph Leitl hat nach 18 Jahren als Präsident der WKÖ an Harald Mahrer übergeben.

Wechsel an der WKÖ-Spitze: WKV-Präsident Hans Peter Metzler dankt Christoph Leitl und gratuliert Harald Mahrer zur neuen Aufgabe
© WKO Wechsel an der WKÖ-Spitze: WKV-Präsident Hans Peter Metzler dankt Christoph Leitl und gratuliert Harald Mahrer zur neuen Aufgabe.
„18 Jahre hat Christoph Leitl im vollen Bemühen um die Wirtschaft und die Unternehmen in diesem Land gearbeitet. Nicht zuletzt ist auch ihm zu verdanken, dass Österreich durch gemeinsame Anstrengungen von Politik und Sozialpartnern die Auswirkungen der großen Wirtschaftskrise seit 2008 besser verkraftet hat als vergleichbare Länder. Doch Christoph Leitl geht nicht in den Ruhestand. Er setzt auf europäischer Ebene als Eurochambres-Präsident fort, was er in unserem Land so unermüdlich getan hat, nämlich die Interessen der Wirtschaft zu vertreten. Danke Christoph Leitl! Mit Harald Mahrer betritt ein absoluter Profi die Bühne. Er passt perfekt ins digitale Zeitalter und bringt in diese Funktion die notwendige politische Erfahrung mit. Ich bin mir sicher, mit Harald Mahrer werden wir die Herausforderungen, wie die zunehmende Internationalisierung, Digitalisierung oder überbordende Bürokratie, im Sinne unserer Unternehmen bewältigen. Ich freue mich auf diese Zusammenarbeit, einen neuen Stil in der Wirtschaftskammer und auf den dringend erforderlichen Aufbruch. Herzlich Willkommen Harald Mahrer“, sagt Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg, zum heutigen Wechsel an der WKÖ-Spitze.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
„Ein-Personen-Unternehmen blicken optimistischer in die Zukunft als die Gesamtwirtschaft“, fasst Susanne Rauch-Zehetner, Sprecherin der rund 12.000 Ein-Personen-Unternehmen in Vorarlberg, die Ergebnisse des aktuellen WKÖ-Wirtschaftsbarometers zusammen.

Wirtschaftsbarometer: EPU blicken optimistisch in die Zukunft

Das Wissen um die eigene Anpassungsfähigkeit stärkt das EPU in die unternehmerische Zukunft. „Jetzt gilt es, die Dynamik der EPU durch steuerliche Anreize weiter anzukurbeln“, betont EPU-Sprecherin Susanne Rauch-Zehetner. mehr

  • Standort
In Vorarlberg werden die Berufe Maurer, Techniker für Bauwesen, Techniker für Datenverarbeitung, Maler, Bäcker, Elektromechaniker, Hotel- und Gaststättenfachleute und Kellner auf der Liste der Mangelberufe stehen.

WKV-Präsident Metzler: "Mangelberufsliste wird endlich regionalisiert"

Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV): „Mit der Reform der Rot-Weiß-Rot-Karte und der damit verbundenen Regionalisierung der Mangelberufsliste wird unsere langjährige Forderung endlich umgesetzt.“ mehr