th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Was wäre der Tag der Arbeit ohne Arbeitgeber?

Am 1. Mai wird traditionell mit Umzügen und Zeltfesten der „Tag der Arbeit“ gefeiert.

Arbeitsplätze und Wohlstand in Österreich sind untrennbar mit unseren Unternehmerinnen und Unternehmern verbunden. Daher hat die Wirtschaftskammer den Vortag des 1. Mai zum Tag der Arbeitgeber ausgerufen.
© wkö Arbeitsplätze und Wohlstand in Österreich sind untrennbar mit unseren Unternehmerinnen und Unternehmern verbunden. Daher hat die Wirtschaftskammer den Vortag des 1. Mai zum Tag der Arbeitgeber ausgerufen.
Die für die Arbeitsplätze - und die damit verbundenen Einkommen - essenziellen Unternehmerinnen und Unternehmer finden dabei keine Beachtung.
Eines der wichtigsten Vorhaben der Wirtschaftskammer ist, Vorarlberg unternehmensfreundlicher zu gestalten: Je mehr mutige Menschen ihre Ideen verwirklichen, desto mehr Arbeitsplätze werden geschaffen und somit Einkommen und Wohlstand generiert. Arbeitsplätze und Wohlstand in Österreich sind untrennbar mit unseren Unternehmerinnen und Unternehmern verbunden. Daher hat die Wirtschaftskammer den Vortag des 1. Mai zum Tag der Arbeitgeber ausgerufen. Damit soll den heimischen Betrieben für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle aller in unserem Land gedankt werden. Diese öffentliche Wertschätzung für alle kleinen und großen Unternehmen zeigt, dass nur mit ihrer Tatkraft Beschäftigung und soziale Sicherheit in Österreich geschaffen und gesichert werden können. Ich wünsche unseren Unternehmerinnen und Unternehmern und natürlich all ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen schönen Tag der Arbeit, der Hand in Hand mit dem Tag der Arbeitgeber das Gemeinsame in den Vordergrund stellt. In diesem Sinn ist der ‚Tag der Arbeitgeber‘ auch ein Tag der guten Zusammenarbeit und des guten Klimas, das in unseren Betrieben herrscht – und die Grundlage dafür, dass es einen Tag später am ‚Tag der Arbeit‘ wirklich etwas zu feiern gibt. Denn was wäre der Tag der Arbeit ohne Arbeitgeber?

Das könnte Sie auch interessieren

EU versus Vereinigtes Königreich: Die WKÖ-Wirtschaftsdelegierten Christian Kesberg (London) und Josef Treml (Dublin) im großen Interview der Woche mit „Die Wirtschaft“.

Brexit: „Viele heimische Unternehmen können nicht substituiert werden“

EU versus Vereinigtes Königreich: Die WKÖ-Wirtschaftsdelegierten Christian Kesberg (London) und Josef Treml (Dublin) im großen Interview der Woche mit „Die Wirtschaft“. mehr

WKV-Präsident Hans Peter Metzler: „Wer nicht wählen geht, überlässt die Einflussnahme auf das Wohl unseres Landes anderen.“

„Wahlen sind das Königsrecht der Demokratie“

Mit den Wahlen zum Landtag haben die Vorarlberger die Möglichkeit, die politischen Weichen für die kommenden fünf Jahre zu stellen. mehr

Im Interview: Christian Kesberg, Wirtschaftsdelegierter in London.

BREXIT: Die Zeichen stehen auf Sturm

Der neue britische Premier Boris Johnson ist nun der Hauptverhandlungspartner der EU um den Brexit. Auch wenn Österreich vom BREXIT im EU-Vergleich geringer als andere Länder betroffen ist, geht es um einen wichtigen Exportmarkt. „Die Wirtschaft“ hat Christian Kesberg, Wirtschaftsdelegierter in London, um seine Einschätzung gebeten. mehr