th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Walser GmbH: Fokus auf Digitalisierung und F&E

Das Traditionsunternehmen Walser mit Sitz in Hohenems baut die Geschäftsfelder Forschung und Entwicklung sowie Digitalisierung weiter aus.

Das Traditionsunternehmen Walser mit Sitz in Hohenems baut die Geschäftsfelder Forschung und Entwicklung sowie Digitalisierung weiter aus.
© Walser Leiter der neuen Fokusteams: Markus Fleisch (li.) und Martin Walser.

Als eine von mehreren Maßnahmen gründete Walser nun zwei neue „Fokusteams“ mit digitaler Ausrichtung. „Arbeitsschwerpunkte der neuen Unit ‚Digitaler Vertrieb‘ stellen interdisziplinäre Geschäftsmodelle und digitale Abläufe dar. Sämtliche Vertriebskanäle und Plattformen werden direkt oder über Dropshipment-Partnerschaften bedient. Über unser eigenes Logistikzentrum Hamburg/Gallin können wir Kunden auf der ganzen Welt beliefern“, erklärt Teamleiter Martin Walser.

Bei den Prozessen der Unit „Entwicklung und Beschaffung“ soll das Thema Innovation im Mittelpunkt stehen, betont Leiter Markus Fleisch. Im Rahmen von Workshops befasst sich dieses Fokusteam mit „Design Thinking“, „Business Model Innovation“ und Lean Start-ups.

Über den Tellerrand

„Wir möchten das Thema Innovation abteilungsübergreifend angehen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen aus ihren bestehenden Produkt- und Markenwelten ausbrechen, um gemeinsam über den Tellerrand zu schauen“, führt Fleisch aus. Wesentlich ist dabei auch das Ziel, die hohe Geschwindigkeit in der Entwicklung zu halten. Das hat Walser  bereits mit der Einführung der neuen Marke „Safety Maker“ umgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Im August fand in Bürs der Spatenstich für die Erweiterung des Hauptstandorts von Getzner Werkstoffe statt.

Getzner Werkstoffe erweitert Standort in Bürs

Kürzlich fand in Bürs der Spatenstich für die Erweiterung des Hauptstandorts von Getzner Werkstoffe statt. mehr

  • Unternehmen
Insgesamt fünf Trophäen konnte Sägenvier beim German Brand Award entgegennehmen. Ausgezeichnet wurden die Parlamentspavillons, zwei Leitsysteme sowie Kommunikationsgestaltungen für einen Industriebetrieb sowie ein Kreditinstitut.

„Sägenvier“ holt fünf German Brand Awards

Dornbirner Büro für „DesignKommunikation“ für vier Projekten in Vorarlberg und eines in Wien ausgezeichnet mehr