th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKV-Direktor Jenny: „Diese Maßnahmen werten die Lehre auf“

Die heute im Ministerrat beschlossene Novelle des Berufsausbildungsgesetzes ist für Dr. Christoph Jenny, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV), ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung und Aufwertung der Lehre.

WKV-Direktor Christoph Jenny: Mit dem heutigen Beschluss im Ministerrat zur Novelle des Berufsausbildungsgesetzes wird die Lehre einen entscheidenden Schritt weitergebracht.
© WKV/Walser WKV-Direktor Christoph Jenny: "Mit dem heutigen Beschluss im Ministerrat zur Novelle des Berufsausbildungsgesetzes wird die Lehre einen entscheidenden Schritt weitergebracht."
„Die Lehre, wie wir sie in Vorarlberg leben, ist ein wichtiger Standortfaktor: In Vorarlberg standen Ende 2019 7.115 Lehrlinge in rund 190 verschiedenen Berufen in Ausbildung. Diese Jugendlichen bilden das Rückgrat der Fachkräftelandschaft in unserem Land“, erklärt WKV-Direktor Christoph JennyDamit das so bleibe, müsse die duale Ausbildung bei Jugendlichen und Eltern weiter als chancenreicher Ausbildungsweg positioniert werden, führt der WKV-Direktor aus: „Das gelingt durch das Engagement der Ausbildungsbetriebe und die gute Zusammenarbeit mit den Berufsschulen. Es braucht aber auch attraktive und moderne Rahmenbedingungen: Mit dem heutigen Beschluss im Ministerrat zur Novelle des Berufsausbildungsgesetzes wird die Lehre einen entscheidenden Schritt weitergebracht. Die Neuerungen der Bundesregierung, die zahlreiche Forderungen aus der Wirtschaft erfüllen, sind ein wichtiges Signal, um die duale Ausbildung weiter zu stärken und den Weg hin zu modernen Berufsbildern konsequent fortzusetzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

WKV-Präsident Hans Peter Metzler

Neue E-Card mit Foto: Aufschrei der Wirtschaft wurde gehört!

Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV), zeigt sich erfreut, dass seine Kritik an den bürokratischen Hürden im Zusammenhang mit der neuen E-Card mit Foto rasch Wirkung zeigt. mehr

Land Vorarlberg, Wirtschaftskammer, Regionalbanken und Arbeiterkammer legen Vorarlberger Mikrokredite auf und runden damit das Unterstützungspaket in der Corona-Krise ab.

Mikrokredite als unbürokratische Soforthilfe

Land Vorarlberg, Wirtschaftskammer, Regionalbanken und Arbeiterkammer legen Vorarlberger Mikrokredite auf und runden damit das Unterstützungspaket in der Corona-Krise ab. mehr