th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorstandsteam der Jungen Wirtschaft neu gewählt

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Jungen Wirtschaft Vorarlberg (JWV) wurde der bisherige Vorsitzende Alexander Abbrederis mit seinem Team bestätigt. 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Festspielhaus Bregenz wählten die Mitglieder der Jungen Wirtschaft Vorarlberg (JWV) ihren Vorstand. Der bisherige Vorsitzende Alexander Abbrederis wurde bestätigt.
© Junge Wirtschaft Vorarlberg v.l. Alexander Bitsche, Florian Wasser, Verena Eugster, Alexander Abbrederis und Peter Flatscher.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jungen Wirtschaft Vorarlberg am 22. März 2018 im Festspielhaus Bregenz stand neben einer Vorschau auf das kommende Jahr auch die Wahl des Vorstandsteams auf dem Programm. Alexander Abbrederis, Geschäftsführer des Verpackungsunternehmens pratopac, wurde von den Mitgliedern einstimmig als Vorstandsvorsitzender bestätigt.

„Wir konnten als Vorstandsteam im vergangenen Jahr zahlreiche Projekte und Veranstaltungen umsetzen. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr voller spannender und verantwortungsvoller Aufgaben“, betont Abbrederis und führt weiter aus: „Aus unseren Schwerpunktthemen „Neue Arbeit“, „Neues Lernen“ und „Neue Wertschöpfung“ ergeben sich zahlreiche spannende Diskussionen, denen wir als Junge Wirtschaft eine Plattform bieten können.“ Erneut Teil des Vorstandsteams sind Verena Eugster (W3 Marketing GmbH), Alexander Bitsche (Webgears GmbH) und Florian Wassel (TOWA GmbH).

„Es freut mich, dass Alexander Abbrederis und sein Team auch im kommenden Jahr die Interessen der Jungen Wirtschaft vertreten werden. Ich danke ihnen für ihre Arbeit und ihr Engagement“, erklärt der Geschäftsführer der Jungen Wirtschaft Peter Flatscher.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Rhesi ist ein Projekt für Generationen im Rheintal.

Rhesi: Ein Projekt für Generationen im Rheintal

Das Projekt „Rhein - Erholung und Sicherheit“, kurz Rhesi, verbessert die Sicherheit für über 300.000 Menschen im Rheintal und sichert diesen Lebens- und Wirtschaftsraum langfristig. mehr

  • Standort
Beim Thema Regionalität lautete die zentrale Frage: Wie finden und fördern wir mehr Initiativen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft im Wettbewerb der (EU-)Regionen?

#Regionalität - Dis.Kurs Zukunft

Beim Thema Regionalität lautete die zentrale Frage: Wie finden und fördern wir mehr Initiativen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft im Wettbewerb der (EU-)Regionen? mehr