th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vorschreibung der Grundumlagen wird ausgesetzt

WKV-Präsident Metzler und Direktor Christoph Jenny: „Aufgrund der aktuellen Situation haben wir beschlossen die Einhebung der Grundumlage vorübergehend auszusetzen“.

WKV-Präsident Hans Peter Metzler informiert: Als Wirtschaftskammerorganisation setzen wir die Vorschreibung der Grundumlagen für dieses Jahr bis auf Weiteres aus.
© WKV/Studio Fasching WKV-Präsident Hans Peter Metzler informiert: "Als Wirtschaftskammerorganisation setzen wir die Vorschreibung der Grundumlagen für dieses Jahr bis auf Weiteres aus."

„Wir wollen einen direkten Beitrag leisten, um die Zahlungsengpässe unserer Mitglieder aufgrund Corona-Krise zu lindern. Zudem arbeiten wir mit Hochdruck an weiteren finanziellen Hilfen für unsere Betriebe“, erklärt Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler. 

„Damit greifen wir unseren Unternehmerinnen und Unternehmern in dieser Ausnahmesituation ganz konkret unter die Arme. Vorschreibungen für das Jahr 2020 sind noch nicht erfolgt“, ergänzt WK-Direktor Christoph Jenny. 

Darüber hinaus besteht im Falle einer wirtschaftlichen Notlage aufgrund der Corona-Krise die Möglichkeit, eine Stundung bzw. eine Ratenzahlung der Steuern - darunter auch die Kammerumlage 1 und Kammerumlage 2 - zu beantragen. Zusätzlich kann ein Antrag gestellt werden, dass die Stundungszinsen auf null herabgesetzt werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Der Härtefallfonds unterstützt Selbstständige, die jetzt keine Umsätze haben, bei der Bestreitung ihrer Lebenshaltungskosten. Das Geld ist ein einmaliger Zuschuss und muss nicht zurückgezahlt werden.

Härtefallfonds: Ausweitung des Bezieherkreises

Selbstständige und deren Betriebe brauchen jetzt dringend Unterstützung. Der Härtefallfonds ist dabei ein wichtiges Element der Soforthilfe. Am 16. April soll die Phase 2 starten. mehr

Es gibt Nachbesserungen beim Härtefallfonds: Die Förderhöhe wird durch einen Comeback-Bonus deutlich erhöht, die Förderdauer verlängert und die Antragsberechtigungen erweitert.

Weitere Nachbesserungen beim Härtefallfonds

WKV-Präsident Hans Peter Metzler ist erfreut über die Nachbesserungen: „Endlich wird es Nachzahlungen und erhöhte Zuschüsse geben.“ mehr