th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorarlbergs Unternehmen: Hohe Arbeitszufriedenheit

Vorarlbergs Unternehmer/ -innen stellen in der aktuellen Befragung des Austrian Entrepreneurial Index 2017 (AEI) der Qualität ihrer Arbeit in Bezug auf Abwechslung, Interesse und Sinnstiftung Bestnoten aus. 

Vorarlbergs Unternehmer/ -innen stellen in der aktuellen Befragung des Austrian Entrepreneurial Index 2017 (AEI) der Qualität ihrer Arbeit in Bezug auf Abwechslung, Interesse und Sinnstiftung Bestnoten aus.
© Thinkstock Vorarlbergs Unternehmer/ -innen stellen in der aktuellen Befragung des Austrian Entrepreneurial Index 2017 (AEI) der Qualität ihrer Arbeit Bestnoten aus.

Der AEI stellt die Unternehmerperson und ihre Einschätzungen und Handlungsweisen ins Zentrum und misst die Zufriedenheit österreichischer Unternehmer in Bezug auf ihre eigene selbstständige Tätigkeit. Dabei lässt sich feststellen, dass die befragten Unternehmer eine hohe Arbeitszufriedenheit aufweisen, insbesondere betreffend die Aspekte der selbstständigen Erwerbstätigkeit, die sie selbst gestalten können. Hingegen fällt die Einschätzung zu Verwaltung und Abgaben sehr schlecht aus und „zeigt einmal mehr, dass Selbstständige geeignete Rahmenbedingungen brauchen, um sich auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren“, sagt WKV-Vizedirektor Marco Tittler. Die Auswertung der Umfrageergebnisse von über 2.800 Teilnehmern zeigt, dass die österreichischen Unternehmer ihre allgemeine Situation und die Arbeitszufriedenheit mit einem Indexwert von 6,4 - auf einer Skala von 1 (sehr schlechte Bewertung) bis 10 (sehr gute Bewertung) - eher positiv sehen und um 0,3 Punkte positiver als noch 2015 einschätzen.

Auswertung Vorarlberg

In Vorarlberg haben sich 164 Unternehmen an der Umfrage beteiligt. Die aktuelle Erhebung ergibt für Vorarlberg ein Entrepreneurial Index von 6,7 und ist um 0,3 höher als der österreichweite Index. Am zufriedensten sind die Befragten mit der Qualität der Arbeit. Auch die Vereinbarkeit der selbstständigen Tätigkeit mit dem privaten Leben und die Belastungssituation durch Arbeit bekommen posititve Noten.

Während die allgemeinen Standortfaktoren - mit Ausnahme des Angebotes an Fachkräften - noch leicht positiv beurteilt werden, erhält der Bereich Verwaltung und Abgaben mit 1,5 den mit großen Abstanf schlechtesten Wert. Der Bereich administrative Belastungen wird in Vorarlberg mit einem Wert von knapp über 2,0 noch negativer gesehen als österreichweit.   Tittler: „Daher begrüßen wir jegliche Entlastungsmaßnahmen auf Bundesebene und bringen uns im Land weiter intensiv in diesen Fragen ein“. 


Achtung!
Was ist der Austrian Entrepreneurial Index?
Der Austrian Entrepreneurial Index basiert auf einer Befragung von über 2.800 UnternehmerInnen durch die KMU Forschung Austria zur Arbeitszufriedenheit ihrer selbstständigen Tätigkeit. Der Index setzt sich aus den drei Teilindizes Rahmenbedingungen, Wirtschaftliche Lage und Arbeitszufriedenheit zusammen, die wiederum auf untergeordneten Variablen basieren. Im Vergleich zum Index 2015 sind die Ergebnisse 2017 durchwegs positiver.
von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Wirtschaftskammer unterstützt Stoßrichtung des Landes in Sachen Raumplanung

Wirtschaftskammer und IV unterstützen Stoßrichtung bei Raumplanung

WKV-Präsident Hans Peter Metzler spricht sich gegen neue Abgaben aus und fordert ein ganzheitliches Konzept. mehr

  • Standort
WKV-Präsident Hans Peter Metzler kritisiert verzögerte Trassenentscheidung der ASFINAG.

Kein Verständnis für Verzögerung bei S18

Mit Unverständnis für die Entscheidung der ASFINAG, die Trassenentscheidung einer S-18-Nachfolgeregelung um weitere zwei Jahre zu verzögern, reagiert WK-Präsident Hans Peter Metzler. mehr

  • Standort
Nicht nur unsere Sportler, sondern auch unsere Unternehmen sorgen im fernen Korea für Spitzenleistungen.

Österreichs Unternehmen bei Olympia 2018

Olympische Spiele sind nicht nur eine sportliche Leistungsschau - auch heimische Firmen tragen zu einer Veranstaltung der Superlative bei. mehr