th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorarlbergs Bäder starten trotz Kälte erfolgreich in die neue Saison

Die über 30 Freibäder im ganzen Land bieten auch heuer wieder zahlreiche Attraktionen.

Die über 30 Freibäder im ganzen Land bieten auch heuer wieder zahlreiche Attraktionen und Veranstaltungshighlights.
© Radius Images/Corbis Die über 30 Freibäder im ganzen Land bieten auch heuer wieder zahlreiche Attraktionen und Veranstaltungshighlights.

Der Wettergott hat es 2017 bisher zwar noch nicht wirklich gut mit den Vorarlberger Freibädern gemeint, einige haben aber dennoch Kälte und Schnee getrotzt und bereits Mitte bzw. Ende April  ihre Tore geöffnet. Ein Großteil sperrt kommendes Wochenende auf. Den Auftakt machte das Walgaubad in Nenzing, das bereits am 17. April geöffnet hat. Seit 29. April laden das Erlebnis Waldbad in Feldkirch-Gisingen, das Schwimmbad Felsenau sowie das Naturbad Untere Au in Frastanz zum Baden ein. Am 6. Mai folgen unter anderem Strandbad und Mili in Bregenz, das Waldbad Enz in Dornbirn, Strandbad und FKK in Hard sowie das Erholungszentrum Rheinauen in Hohenems. Den Schlusspunkt beim Öffnen setzt das Schwimmbad Partenen am 15. Juni. Ein wenig aus der Reihe tanzt das VAL Blu Freibad Bludenz. Wegen der umfassenden Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten fällt der Saisonstart 2017 auf Anfang August.

Im Walgaubad Nenzing hat man es trotz des kalten Wetters nicht bereut, heuer – wie schon im Vorjahr – die Badesaison sehr zeitig zu starten. Der frühe Saisonbeginn am Ostermontag, 17. April, hat sich laut Geschäftsführer Oliver Tschabrun bewährt. „Bis 3. Mai haben wir bereits rund 1800 Besucher gezählt und knapp 800 Saisonkarten verkauft – mehr als im Vergleichszeitraum 2016“, sagt Tschabrun. Er führt den Erfolg bei den Saisonkarten auch auf den frühen Saisonstart zurück. Ein großer Teil der Besucher würde tatsächlich baden und nicht nur zum Kaffeetrinken ins Walgaubad kommen.

Praktisch alle Freibäder warten im Verlauf der Saison wieder mit tollen Highlights für die Gäste auf. Die Palette reicht vom Familienbädertag über Vollmondschwimmen und Grillabende bis zur Sommernachtsparty.  Saisonschluss ist heuer praktisch überall um den 10. September.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
"Auch in Zukunft erfolgreich: Wie Smart Retailing den Einzelhandel beflügeln kann" - das war das Thema einer Veranstaltung der Digitalen Perspektiven.

Smarte Shoplösungen beflügeln den Einzelhandel

Rund 80 Händler, Unternehmensberater, IT-Dienstleister, Werber und Kommunikatoren folgten der Einladung der Sparten Information und Consulting und Handel in Kooperation mit visionworks, sich Inspiration für digitale Services im stationären Handel zu holen. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Dass Gesundheitslandesrat Christian Bernhard die Pflegelehre nicht als wichtiges Bindeglied in der Fachkräfte-Versorgung des Pflegebereichs erachtet, stößt bei der Fachgruppe der Vorarlberger Gesundheitsbetriebe in der Wirtschaftskammer auf Unverständnis.

Pflegelehre ausbremsen ist grob fahrlässig

Dass Gesundheitslandesrat Christian Bernhard die Pflegelehre nicht als Bindeglied der Fachkräfte-Versorgung des Pflegebereichs erachtet, stößt auf Unverständnis. mehr