th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorarlbergs „Pflegerinnen mit Herz“ 2016 sind gekürt

Im Wiener Ringturm wurden die beiden „Pflegerinnen mit Herz“ 2016 aus Vorarlberg geehrt: 24-Stunden-Betreuerin Elisabeta Demjen und Julia Riedesser, Diplom-Sozialbetreuerin mit Schwerpunkt Altenarbeit.

„Ich arbeite sehr gerne hier in Österreich und freue mich sehr über den Titel ‚Pflegerin mit Herz‘. Ich hätte nie damit gerechnet, für meine Arbeit auf der Bühne zu stehen – denn mein Beruf ist einfach meine Berufung“, freut sich 24-Stunden-Betreuerin Elisabeta Demjen aus Röthis über die Auszeichnung.
 
„Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen bis zum Schluss ein Leben in Würde zu ermöglichen. Ich freue mich sehr über die Auszeichnung, die ich stellvertretend für alle Pfleger/-innen in Vorarlberg entgegennehme“, erklärt Julia Riedesser aus Lustenau, die im Jesuheim Lochau arbeitet.
 
Vom Neusiedlersee bis zum Bodensee – 2016 wurden bereits zum fünften Mal die besten Pfleger/-innen des Landes gesucht. Anfang November fiel die Entscheidung: aus tausenden Einsendungen wählte eine Expertenjury die Gewinner/-innen aus – je zwei Pfleger/-innen pro Bundesland. Diese wurden im Wiener Ringturm mit einem Geldpreis im Wert von je 3.000 Euro, gestiftet von den Wirtschaftskammern Österreichs und vom Wiener Städtischen Versicherungsverein, geehrt. Dr. Günter Geyer, Präsident und Initiator von „Pfleger/-in mit Herz“: „Die Pflege in unserem Land hat viele Gesichter, ihnen wollen wir mit ‚Pfleger/-in mit Herz‘ eine Stimme geben. Die Gewinner/-innen stehen stellvertretend für alle Menschen, die im Pflegebereich tätig sind und tagtäglich Großartiges leisten. Ihnen allen gebührt höchster Respekt, Anerkennung und Würdigung!“
 
Pflege braucht Menschen
Zum fünfjährigen Jubiläum in diesem Jahr hat der Verein „Pfleger/-in mit Herz“ gemeinsam mit der Wiener Städtischen Versicherung eine Umfrage zum Thema Pflege in Auftrag gegeben. Demnach wünschen sich zwei Drittel aller Befragten im Fall der Fälle Betreuung in den eigenen vier Wänden. Möglich ist dies oft nur mit Unterstützung selbstständiger Personenbetreuer/-innen. Die Wirtschaftskammern Österreichs, die diese Berufssparte vertritt, sind seit 2014 Partner der Kampagne „Pfleger/-in mit Herz“. „Die Initiative leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, professionelle Pflegekräfte im ganzen Land für ihre wertvolle Arbeit zu würdigen und auszuzeichnen. Die großartigen Leistungen tausender selbstständiger Personenbetreuer/-innen ermöglichen vielen Betroffenen, zu Hause alt zu werden. Ihnen gebührt großer Dank – den wir den Preisträger/-innen stellvertretend für die gesamte Branche aussprechen möchten“, so Mag. Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammern Österreichs.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presse Archiv

Staatsmeister kommt aus Vorarlberg

Der 23-jährige Marco Erhart von Fliesen Liftinger in Hohenems hat Vorarlberg bei den Österreichischen Bundesmeisterschaften der Platten- und Fliesenleger vertreten und den Staatsmeistertitel geholt. mehr

  • Presse Archiv

WIFI-Delegation beim Businessmanagement-Kongress

80 Vorarlberger setzen in Klagenfurt ein starkes Zeichen mehr

  • Presse Archiv

Christoph Schrottenbaum holte bei den EuroSkills den Europameistertitel

Der 23-jährige Vorarlberger zeigte in Göteborg in der Disziplin Restaurant/Service eine neue Qualität auf. mehr