th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorarlberger Tischlernachwuchs räumt beim Bundeslehrlingswettbewerb ab

Das Team aus Vorarlberg zeigte beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler in Kufstein hervorragende Leistungen.

Tolle Platzierungen beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler erreichte das Team Vorarlberg.
© WKV Tolle Platzierungen beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler erreichte das "Team Vorarlberg".

In der Kufstein Arena fand der Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler heuer statt. Dort stellten 42 junge Tischlerinnen und Tischler aus ganz Österreich ihr Können unter Beweis. Qualifiziert hatten sich die Teilnehmer durch den Gewinn des Landeslehrlingswettbewerbs im Frühjahr dieses Jahres.

Um die Besten der Besten zu ermitteln, maßen sie sich in den Kategorien Einzel- und Teamwertung. Dabei mussten die angehenden Tischler Teile eines Schreibtisches anfertigen, welche zusammengefügt das komplette Werkstück ergaben. Die Ausführung des kompletten Werkstückes entschied über die Ergebnisse der Teamwertung.

Team Vorarlberg

Für Vorarlberg stellten sich fünf motivierte Lehrlinge dieser Herausforderung: Marcel Dauwalter (1. Lehrjahr, Traumtischlerei Leo Metzler), Patrick Oberhauser (2. Lehrjahr, Traumtischlerei Leo Metzler), Georg Metzler (3. Lehrjahr, Tischlerei Valentin Winder), Patrizia Luger (4. Lehrjahr - Planung, Tischlerei Stuchly GmbH &Co KG) und Monika Holzer (4. Lehrjahr - Produktion, Tischlerei Rüscher GmbH).

Im Rahmen eines Galaabends auf der Kufsteiner Festung wurden anschließend die Sieger gekürt - die Vorarlberger Lehrlinge haben ausgezeichnet abgeschnitten: 

1. Lehrjahr: Marcel Dauwalter/ Traumtischlerei Leo Metzler – Platz 3

2. Lehrjahr: Patrick Oberhauser/ Traumtischlerei Leo Metzler – Platz 5

3. Lehrjahr: Georg Metzler/ Tischlerei Valentin Winder – Platz 2

4. Lehrjahr Produktion: Monika Holzer/ Tischlerei Rüscher GmbH – Platz 1

4. Lehrjahr Planung: Patrizia Luger/ Tischlerei Stuchly GmbH & Co KG – Platz 3

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Die zu Silvester besonders beliebten Feuerwerke und Kracher können mit nur einem lauten Knall ab 135 dB die Ohren beschädigen. Gefährdet sind besonders Kinderohren. Die Vorarlberger Hörakustiker verraten, wie man Silvester unbeschadet übersteht.

Silvester ohne Knalltrauma: So überstehen Ihre Ohren den Jahreswechsel

Ein lauter Knall ab 135 dB kann ausreichen, um die Ohren zu beschädigen. Die Vorarlberger Hörakustiker verraten, wie man Silvester unbeschadet übersteht. mehr

  • Information und Consulting
Projektleiter Dr. Roland Scherer gibt im "Die Wirtschaft"-Interview einen ersten Einblick in die Ergebnisse des Forschungsprojekts "Bodensee 2030".

„Erfolg der Bodenseeregion fußt auf stark regional verankerten Unternehmen“

Im internationalen und interdisziplinären Forschungsprojekt „Bodensee 2030“ sind Wissenschaftler/-innen der Universitäten Konstanz, Liechtenstein, St.Gallen und der Zeppelin Universität Friedrichshafen der Frage nachgegangen, wie sich die Bodenseeregion in den kommenden Jahren entwickeln wird und welche Herausforderungen zu erwarten sind. Projektleiter Dr. Roland Scherer von der Universität St. Gallen gibt im Interview mit „Die Wirtschaft“ einen ersten Einblick in die Ergebnisse. mehr