th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorarlberger Metall-Profis in Tansania

Im März besuchten vier Fachmänner der Vorarlberger Metallbranche ein regionales Entwicklungsprojekt der „Rural Development Organisation“ (RDO) in Tansania.

Im März besuchten vier Fachmänner der Vorarlberger Metallbranche ein regionales Entwicklungsprojekt der „Rural Development Organisation“ (RDO) in Tansania und brachten sich mit viel Know-how und Technik in die Entwicklungszusammenarbeit ein.
© WKV Die Metall-Fachmänner Peter Türtscher, Gerd Hölzl, Simon Alber und Innungsmeister Christian Thaler.

Unter der Leitung von Schlossermeister Peter Türtscher aus Dornbirn brachten der Innungsmeister der Vorarlberger Metalltechniker Christian Thaler (Thaler-Stahlbau Hard), Gerd Hölzl (Gravurtec Götzis) sowie Lehrlingsausbildner Simon Alber (Meusburger Formenbau) Know-how aus Vorarlberg in die RDO-Schlosserwerkstätte in Mdabulo mit. In mehreren Ausbildungs-Einheiten fertigten sie gemeinsam mit den „Metal Workers“ vor Ort Türen für ein neues Schülerhostel sowie Muster für Aluminiumfenster an. Außerdem führte das Vorarlberger Team die Projektteilnehmer in die Bedienung einer von Meusburger Formenbau gesponserten Metall-Fräsmaschine ein.

Für diese sinnvolle Unterstützung bringen sich die Vorarlberger Metallprofis im Namen der Innung gerne mit ihrem Know-how und vor allem mit viel Herzblut vor Ort ein – insbesondere um Wissen dort zu vermitteln, wo es dringend benötigt wird. „Gerade weil es in Vorarlberg im Ausbildungsbereich kaum an etwas mangelt, ist es besonders wichtig, Erfahrung weiterzugeben, damit auch andere von besseren Rahmenbedingungen profitieren können“, betont Innungsmeister Christian Thaler. 

Aus dem Nichts aufgebaut

Im Praxis-Unterricht „Metalworkshop“ wurden Produktideen angefertigt, die später zum Verkauf in den Dörfern angeboten werden können. Die 2007 gegründete Schlosserwerkstätte in Mdabulo ist die wichtigste handwerkliche Basis-Werkstätte für die Umsetzung aller RDO-Bauvorhaben (RDO - Gebäude und WATA – Wasserversorgungsanlagen in den Dörfern). Peter Türtscher war bereits vor elf Jahren zum ersten Mal vor Ort: „Wir haben die Lehrwerkstätte aus dem Nichts aufgebaut. Damals sind wir praktisch nur mit ein paar Werkzeugen angereist“, erinnert sich Türtscher.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Interim Management ist weltweit auf dem Vormarsch.

Management auf Zeit gewinnt an Bedeutung

Interim Management ist weltweit auf dem Vormarsch. Waren es zunächst vor allem große und börsennotierte Unternehmen, die sich Manager auf Zeit in den Betrieb holten, profitieren heute auch Klein- und Mittelbetriebe von Expertenwissen und Managementkapazität zu kalkulierbaren Kosten. mehr

  • Industrie
„Unser Hauptziel ist es, mit dem Lehrlingsball unsere Wertschätzung gegenüber Lehrabsolven, Ausbildungsverantwortlichen und den Ausbildungsbetrieben unter Beweis zu stellen", betont DI Georg Comploj, Obmann der Sparte Industrie in der WKV.

"Vorhang auf für unsere erfolgreichen Lehrabsolventen"

Das von der WKV organisierte größte Ballereignis Vorarlbergs fand vergangenen Samstag im voll besetzten Bregenzer Festspielhaus bereits zum 11. Mal statt. mehr