th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vorarlberger Floristen für Valentinstag gerüstet – im Geschäft und online

Nicht vergessen: Am Sonntag ist Valentinstag! Die heimischen Floristenfachbetriebe sind für ihre Kunden da – sowohl in den Geschäften als auch online.

Wohl der schönste Weg, seine Zuneigung zum Ausdruck zu bringen, ist durch die Sprache der Blumen und Pflanzen.
© Sabine Watl Wohl der schönste Weg, seine Zuneigung zum Ausdruck zu bringen, ist durch die Sprache der Blumen und Pflanzen.

Mit den heutigen Öffnungsschritten im Handel sind auch die Floristen wieder in ihren Geschäften für ihre Kunden da – und dürfen gemäß einer vorübergehenden Sonderregelung zudem auch am Samstag und Sonntag geöffnet haben. Weiterhin bieten viele Betriebe aber auch die Möglichkeit, per Telefon, E-Mail oder online Blumen, florale Dekorationen und Arrangements zum Valentinstag zu bestellen. „Dazu gehört die gewohnt erstklassige individuelle Beratung und schlussendlich auch eine kontaktlose Lieferung oder Abholung, wenn das erwünscht ist“, sagt Veronika Natter, Berufsgruppenobfrau der Floristen. 

„Für schöne Aufmerksamkeiten stehen bereits jetzt farbenfrohe Frühlingsboten aus österreichischer Produktion bereit, die mit individuell handgefertigten Arrangements aus bunten Tulpen, duftenden Frühlingsblühern und lieblichen Kleinblumen Frühlingsgefühle zaubern“, betont Natter. Selbstverständlich haben die Fachbetriebe aber auch die klassischen Arrangements in Petto: „Ob rote Rosen, langstielige Tulpen oder auch Primeln, Narzissen oder Hyazinthen – unsere Floristen treffen sicherlich jeden Geschmack. Und jedes blumige Geschenk ist auch ein Unikat und etwas ganz Besonderes, eben für besondere Menschen“, verspricht die Obfrau.

von

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobmann Markus Kegele

Vorarlberger Tourismusvertreter haken Wintersaison ab

Nach der Verlängerung des Lockdowns für die Gastronomie und Hotellerie will sich die Branche jetzt auf die nächste Sommer- und Wintersaison fokussieren. mehr

Nutzungsbedingungen: Das Bild darf mit korrekter Nennung der Urheberin kostenfrei einmalig je in Web und Print verwendet werden.

„Das macht kein Bild!“ – auch gewerbliche Fotograf/-innen brauchen angemessene Unterstützung

Auch die Berufsfotograf/-innen stehen vor großen Herausforderungen: „Was wir jetzt genauso brauchen wie andere Branchen ist eine entsprechende Unterstützung", sagt Obmann Matthias Weissengruber. mehr