th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Von der Skepsis zur EUphorie

Kommentar von Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg

WKV-Präsident Metzler: Wirtschaft ist sicherlich nicht alles, aber sie ist die Basis für unseren Wohlstand, für die Lebensqualität, die sich seit unserem EU-Beitritt offenkundig immer mehr gesteigert hat.
© Thinkstock WKV-Präsident Metzler: "Wirtschaft ist sicherlich nicht alles, aber sie ist die Basis für unseren Wohlstand, für die Lebensqualität, die sich seit unserem EU-Beitritt offenkundig immer mehr gesteigert hat."

Europa steht derzeit vor entscheidenden Herausforderungen: Wie ist es um die Handlungsfähigkeit, die Tragfähigkeit der Wertegemeinschaft und die Solidarität der Europäischen Union oder gar die Zukunftsfähigkeit der europäischen Idee bestellt?

Dass die Europäische Union angesichts geänderter geopolitischer Rahmenbedingungen sowie innereuropäischer Veränderungen – unter anderem durch den Brexit, zunehmenden Nationalismus in Mitgliedsstaaten und wachsende Autonomiebestrebungen verschiedener Regionen, aber auch weltweiter Migrationsströme Richtung Europa – dringend einer Neuausrichtung bedarf, darüber herrscht wohl weitgehend Einigkeit. Einigkeit sollte aber längst auch darüber bestehen, dass die Mitgliedschaft zur Europäischen Union für unser Land eine wahrliche Erfolgsgeschichte ist. Bei aller kritischer Betrachtung, was EU-Bürokratie und Gesetzgebung betrifft, wollen wir objektiv und transparent über die Erfolgsgeschichte mit unserer Initiative  informieren.

Wirtschaft ist sicherlich nicht alles, aber sie ist die Basis für unseren Wohlstand, für die Lebensqualität, die sich seit unserem EU-Beitritt offenkundig immer mehr gesteigert hat. Mir ist klar, dass das nicht alle Menschen und Volksvertreter in Vorarlberg so sehen möchten. Daher sind wir für alle offen, die sich an diesem Diskurs über „unser Europa“ beteiligen wollen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Die unsachliche Wortwahl von Arbeiterkammer-Direktor Rainer Keckeis über die heutige Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs in Sachen Sozialversicherungsreform führt in der Wirtschaftskammer Vorarlberg zu reichlich Irritation.

Sozialversicherungsreform: Zur verbalen Entgleisung der Arbeiterkammer

Die unsachliche Wortwahl von Arbeiterkammer-Direktor Rainer Keckeis über die heutige Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs in Sachen Sozialversicherungsreform führt in der Wirtschaftskammer Vorarlberg zu reichlich Irritation. mehr

WKV-Präsident Hans Peter Metzler: "Strategieprozess Dis.Kurs Zukunft ist ein starkes Zeichen, dass Land und Leute gewillt sind, sich dem Kommenden zu stellen."

Kurze Wege nutzen und Kräfte bündeln!

Ich bin voller Erwartung auf eine neue Landesregierung, um mit ihr zusammen die nächsten Projekte für Vorarlberg anzudenken und anzugehen. mehr

Wir müssen daher dankbar sein, dass ein so traditionelles Familienunternehmen wie die Firma Rauch weiterhin am Standort Vorarlberg investieren will und an eine nachhaltige Wertschöpfung denkt.

Rauch-Erweiterung: Für eine positive Entwicklung braucht es die passenden räumlichen Voraussetzungen

WKV-Präsident Hans Peter Metzler zur geplanten Rauch-Erweiterung in Ludesch. mehr