th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vitale Unternehmen sind das Herzstück der Gemeinden!

Hans Peter Metzler
© Frederick Sams

Unsere Gemeinden stehen in wenigen Wochen im Fokus -
wenn am 13. September gewählt wird und „alte“ wie neue Bürgermeister/-innen und Mandatare die Geschicke in den Kommunen für die kommenden fünf Jahre in die Hand nehmen.

Auch wir als Wirtschaftskammer Vorarlberg stehen unseren Gemeinden als wichtiger Partner und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Bereits im Strategieprozess Dis.Kurs Zukunft haben wir Standortpartnerschaften definiert, unter anderem auch mit dem Gemeindeverband. Diese Zusammenarbeit werden wir nun weiter intensivieren. Gerade jetzt, denn die Gemeinden sind wichtige Auftraggeber für unsere regionalen Betriebe. Mit der Gemeindemilliarde setzt der Bund ein klares Signal für den Wiederaufschwung. Gerade in den Kommunen, in Gemeinden und Städten passiert viel an wirtschaftlicher Wertschöpfung und natürlich leiden auch diese Gebietskörperschaften unter den Einnahmeverlusten durch die Corona-Krise. Daher sind für unsere Unternehmen das Weiterführen von Investitionsvorhaben von essenzieller Bedeutung.

„Wer auf Vorarlberger Unternehmen setzt, sichert damit auch heimische        Arbeitsplätze, gerade in den Regionen und Gemeinden.“
Hans Peter Metzler, WKV-Präsident

Vor über zehn Jahren haben wird das „Handbuch zur Regionalvergabe“ herausgebracht. Mit diesem „Navigationsgerät“ durch den Vergabedschungel zeigen wir den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern und den verantwortlichen Mitarbeitern der öffentlichen Hand praktikable Möglichkeiten auf, um gezielt Aufträge an lokale bzw. regionale Unternehmen zu vergeben. Wer auf Vorarlberger Unternehmen setzt, sichert damit auch heimische Arbeitsplätze, gerade in den Regionen. Viele Stundungen laufen im Herbst aus und die Betriebe müssen ihre Zahlungen wiederaufnehmen. Da ist eine konstante Auftragslage enorm wichtig. Wohlstand und Lebensqualität in den Regionen sind untrennbar mit der regionalen Wirtschaft verbunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Innungsmeister Peter Keckeis

„Wir haben ein turbulentes Jahr hinter uns gebracht“

Die heimische Bauwirtschaft ist insgesamt gut durch das von der Pandemie dominierte Jahr gekommen. Vorsichtig optimistisch sind die Erwartungen an 2021, wie Innungsmeister Peter Keckeis im Interview berichtet. mehr

Hans Peter Metzler

Rückkehr zur vollen wirtschaftlichen Freiheit!

Jede Woche Lockdown verursacht horrende Kosten. Dieser neuerliche Lockdown verschärft die bereits dramatische wirtschaftliche Lage für viele Betriebe. Handel, Hotellerie, Gastronomie, körpernahe Dienstleister stehen mit dem Rücken zur Wand. mehr

Werner Böhler, Obmann der Sparte Bank und Versicherung.

„Wir sind abhängig von Verbündeten, das muss uns klar sein“

Seit Frühjahr 2020 ist Werner Böhler, Vorstandsvorsitzender der Dornbirner Sparkasse, Obmann der Sparte Bank und Versicherung. Im Interview spricht er über die Herausforderungen der Regionalbanken in der Corona-Krise. mehr