th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Viel Potenzial und Zukunftschancen beim Bau-Lehrlings-Casting in Hohenems

60 Schülerinnen und Schüler aus Vorarlberger Polytechnischen- und Mittelschulen lernten beim Bau-Lehrlings-Casting wieder die Vielfalt der Bauberufe kennen.

Das Lehrlings-Casting ist die ideale Möglichkeit, Einblicke in die Berufe am Bau zu bekommen und eigene Potenziale gleich in die Praxis umzusetzen.
© Eva Rauch Das Lehrlings-Casting ist die ideale Möglichkeit, Einblicke in die Berufe am Bau zu bekommen und eigene Potenziale gleich in die Praxis umzusetzen.

„Eine einmalige Chance, den vielen motivierten jungen Menschen die attraktiven Berufe am Bau so praxisnah zu vermitteln“, sagt Innungsmeister Ing. Peter Keckeis über das Projekt. Das Bau-Lehrlings-Casting, das in ganz Österreich stattfindet, ist zu einem Erfolgsformat geworden und wird heuer bereits zum dritten Mal veranstaltet – in allen Bundesländern konnten deutliche Zuwächse bei den Teilnehmerzahlen verzeichnet werden. „Beim Casting in Hohenems haben wir die maximale Teilnehmerzahl auf 60 festgelegt, wobei weit über 60 Anmeldungen eingegangen sind“, freut sich Keckeis. 

Potenzial in Praxis umsetzen

Die Wahl des richtigen Berufsweges ist keine einfache Sache. Deswegen bietet die Vorarlberger Bauinnung jungen Menschen mit dem Lehrlings-Casting die Möglichkeit, Einblicke in die Berufe am Bau zu bekommen und eigene Potenziale gleich in die Praxis umzusetzen. Mit viel Hingabe und Leidenschaft übten sich die jungen Männer und Frauen in der vielseitigen und abwechslungsreichen Tätigkeit: Insgesamt waren fünf Kern-Stationen zu absolvieren: Praxis in der Bauhalle der Bauakademie Vorarlberg, Mathematik, Deutsch, Allgemeinwissen und Sport. 

Starkes Fundament

Auch zahlreiche heimische Bau-Ausbildungs-Betriebe waren eingeladen, beim Lehrlings-Casting neue potenzielle Fachkräfte zu entdecken und ihnen die attraktiven Ausbildungsmöglichkeiten am Bau näherzubringen – bei den Castings haben immerhin schon viele Teilnehmer vor Ort eine tolle Lehrstelle in der Tasche. Tatsächlich waren einige Firmenvertreter vor Ort und führten bereits Gespräche mit potenziellen zukünftigen Lehrlingen. Eine Baulehre ist ein starkes Fundament für die Zukunft. Neben den unzähligen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und -bildung bietet die abwechslungsreiche Arbeit im Freien gute Aufstiegschancen und einen tollen Verdienst: Der Lehrberuf „Bautechnische Assistenz“ zählt neben den „klassischen“ Bauberufen Maurer, Tiefbauer und Schalungsbauer zu den bestbezahlten Lehrberufen Österreichs. Mehr Informationen zu den Bauberufen gibt es im Internet unter www.baudeinezukunft.at/bauberufe 

Top-Fachkäfte für Top-Berufe

Bei der Siegerehrung überreichte Bauakademieleiter Baumeister Norbert Blum dem Erstplatzierten Felix Plattner aus Hohenems ein Sparbuch im Wert von 300 Euro. Auch der Zweitplatzierte Leonhard Walch aus Lech und Alessandro Marinkovic aus Nenzing mit dem dritten Platz erhielten ein Sparbuch über 200 bzw. 100 Euro. Außerdem erhielten alle Teilnehmer weitere Preise, wie zum Beispiel eine Wasserwaage. „Angesichts der heute gezeigten erstklassigen Leistungen bin ich guter Dinge, dass sich die Bauwirtschaft auch künftig auf bestens ausgebildete und motivierte Fachkräfte verlassen kann. Ich bin stolz, dass wir so vielen jungen Menschen die Berufe am Bau näherbringen konnten“, betonte Blum.

Beim diesjährigen Bau-Lehrlings-Casting an der Bauakademie am WIFI Hohenems lernten 60 Schülerinnen und Schüler aus Vorarlberger Polytechnischen- und Mittelschulen wieder die Vielfalt der Bauberufe kennen.
© WIFI Hohenems/Bauakademie Leonhard Walch (2. Platz), Felix Plattner (1. Platz) und Alessandro Marinkovic (3. Platz) stellten ihr Talent unter Beweis.

Das könnte Sie auch interessieren

Obmann Andreas Gapp

Andreas Gapp ist neuer Obmann der Vorarlberger Seilbahnen

Andreas Gapp (46) übernimmt im Fachgruppenausschuss der Seilbahnen Vorarlberg die Funktion des Fachgruppenobmannes und tritt damit die Nachfolge von Hannes Jochum an. Gapp war bisher als stellvertretender Fachgruppenobmann tätig und ist Vorstand der Kleinwalsertaler Bergbahn AG. mehr

Dr. Andreas Gapp wurde von der Wahlgemeinschaft „Vorarlberger Wirtschaft“ als Obmann der Vorarlberger Seilbahnen nominiert.

Dr. Andreas Gapp als Obmann der Vorarlberger Seilbahnen nominiert

Gapp soll bei den Vorarlberger Seilbahnen die Funktion des Fachgruppenobmanns und damit die Nachfolge von Hannes Jochum antreten, der sich künftig in der Wirtschaftskammer Vorarlberg als Spartengeschäftsführer einbringen wird. mehr