th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Top-Leistungen bei den Dachdeckerlehrlingen

Die jungen Vorarlberger „Nachwuchsfachkräfte am Dach” haben beim Landeslehrlingwettbewerb der Dachdecker einmal mehr die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung in Vorarlberg dokumentiert.

 Beim diesjährigen Landeslehrlingswettbewerb der Dachdecker zeigten die Teilnehmer fachliches und theoretisches Können auf höchstem Niveau.
© WKV Beim diesjährigen Landeslehrlingswettbewerb der Dachdecker zeigten die Teilnehmer fachliches und theoretisches Können auf höchstem Niveau.

Alle Teilnehmer zeigten fachliches und theoretisches Können auf höchstem Niveau. Dadurch lieferten sich die Dachdeckerlehrlinge im 3. und 4. Lehrjahr ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg: Den ersten Platz holte sich Michael Jäger (Jäger Dachdecker und Spenglerei GmbH), auf den zweiten Platz stellte sich Patrick Jäger (Jäger Dachdecker und Spenglerei GmbH) gefolgt von Pascal Höller mit dem dritten Platz (Baldauf Dachdeckerei Spenglerei GmbH).

Sowohl bei der Ausführung der zu bewältigenden Aufgaben als auch bei den einzelnen Werkstücken – Hauptsponsor bei der Veranstaltung waren Eternit und ZZ-Wancor – hatte das Bewerter-Team ein besonders scharfes Auge. Mathias Lins, Martin Meusburger und Valentin Daniel waren von der durchwegs hohen Qualität und dem Einsatz der jungen Dachdecker beeindruckt. Innungsmeister Roman Moosbrugger nutzte die Gelegenheit, um allen Teilnehmern für ihren besonderen Einsatz und das Interesse am Beruf zu danken: „Alle Teilnehmer haben ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt und damit einmal mehr die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung in Vorarlberg dokumentiert. Wie immer war der Bewerb auch eine gute Möglichkeit, sich auf die bevorstehenden Lehrabschlussprüfungen vorzubereiten, sich zu immer besseren Leistungen anzuspornen. Das stärkt vor allem auch das Selbstvertrauen“, führte Moosbrugger aus.

Dem konnte sich der neue Lehrlingsbetreuer und Dachdecker-Weltmeister Sascha Schroller voll und ganz anschließen: „Beim Lehrlingswettbewerb stand das durchwegs großartige Niveau der Arbeiten und die Freude am Beruf ganz klar im Vordergrund“, sagte Schroller. Die Sieger dürfen sich neben der Anerkennung für ihren Einsatz auch auf tolle Preise freuen: Auf den Erstplatzierten wartet ein Wochenende für zwei in einer Europäischen Stadt mit Vier-Sterne-Hotel, der Zweitplatzierte darf sich auf einen Fallschirmsprung in Hohenems und der Drittplatzierte auf einen 100-Euro-Intersportgutschein freuen.

von

Das könnte Sie auch interessieren

Pius Nachbaur, wiedergewählter Obmann der Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister.

Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister: Pius Nachbaur als Obmann wiedergewählt

Pius Nachbaur bleibt Fachgruppenobmann der gewerblichen Dienstleister, seine Stellvertreter sind Manfred Kritzer und Eva Altendorfer. mehr

Udo Filzmaier, Bildungssprecher der Vorarlberger Industrie: "406 Jugendliche können sich auf eine Lehrstelle in der Vorarlberger Industrie freuen."

Industrie trotzt der Corona-Krise mit klarem Bekenntnis zur Lehrlingsausbildung in Vorarlberg

406 neue Lehrstellen für Industrielehrberufe in Vorarlberg wurden Anfang April 2020 - trotz erschwerter Bewerbungsphase - vergeben. mehr