th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Tischlerei Josef Feuerstein eröffnet Kompetenzzentrum in Dornbirn

Mit einem Spatenstich setzt die renommierte Vorarlberger Tischlerei Josef Feuerstein am Wirtschaftsstandort Dornbirn einen weiteren großen Schritt in Richtung Zukunft.

Der neue Schauraum der Tischlerei Josef Feuerstein in Dornbirn wird ein Kompetenzzentrum speziell für Kunden aus dem Vorarlberger Unterland, der Schweiz und Süd-Deutschland.
© Eva Rauch V.l.: Thomas Feuerstein, Ale-xander Feuerstein und Alfons Feuerstein (GF Josef Feuerstein GmbH & Co KG), DI Reinhard Schertler (i + R Gruppe), Mag. Petra Kreuzer (WKV, Kreuzer Immo Solution GmbH) und Vizebürgermeister Mag. Martin Ruepp (Stadt Dornbirn).

„Unser neuer Schauraum in Dornbirn wird ein Kompetenzzentrum speziell für Kunden aus dem Vorarlberger Unterland, der Schweiz und Süd-Deutschland“, erklärt Thomas Feuerstein und berichtet, dass im Schauraum die größte Wintergartenausstellung Westösterreichs mit Beschattungen der Firma Markilux ihren Platz finden wird. Dazu gibt es eine exklusive Küchenausstellung von SieMatic oder die Ganzglas-Schiebeanlagen der Marke cero zu bestaunen. Neu aufgenommen werden in der Ausstellung die revolutionären Glasfaltwände von Solarlux. „Auf gut 200 Quadratmetern entsteht ein Ort der Begegnung für Menschen, die bei den Themen Wohnen und Arbeiten auf Perfektion und Funktionalität Wert legen, dabei aber bei ihrer Individualität keinerlei Kompromisse eingehen wollen“, ergänzt Alexander Feuerstein. In einer geplanten Bauzeit von nur drei Monaten wird dieser neue Gewerbebau durch den Generalunternehmer i+R Industrie- und Gewerbebau umgesetzt. „Die Entscheidung für die nachhaltige Holzbauweise passt ideal zu dem traditionsreichen Tischlereibetrieb“, bestätigt i+R Projektleiter Aleksandar Jeremic und freut sich auf die Realisierung des bereits fünften gemeinsamen Bauprojektes mit der Tischlerei Feuerstein.



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Newsportal Erfolgreicher Zusammenschluss

Erfolgreicher Zusammenschluss

Dass sich eine Vereinigung zweier Branchen lohnen kann, zeigt das vielfach ausgezeichnete Autospenglerei -Unternehmen DELL-EX in Götzis. mehr

  • Unternehmen
Newsportal VHEUTE KOMPAKT

VHEUTE KOMPAKT

„Vorarlberg heute“, die erfolgreichste und beliebteste Fernsehsendung des Landes, geht neue Wege. mehr

  • Unternehmen
Newsportal Getzner Werkstoffe steigert erneut Umsatz

Getzner Werkstoffe steigert erneut Umsatz

Getzner Werkstoffe konnte im Geschäftsjahr 2016 seinen Umsatz auf 80,4 Millionen Euro steigern.  mehr