th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Strukturerhebung des Vorarlberger Lebensmitteleinzelhandels

Mit 234 Lebensmitteleinzelhandelsgeschäften hat Vorarlberg ein dichtes Netz der Versorgung mit Lebensmitteln.

„Mit insgesamt 234 Lebensmitteleinzelhandelsgeschäften hat Vorarlberg ein dichtes Netz der Versorgung mit Lebensmitteln bzw. Waren des täglichen Bedarfs
© CAIA IMAGE / Science Photo Library/picturedesk.com „Mit insgesamt 234 Lebensmitteleinzelhandelsgeschäften hat Vorarlberg ein dichtes Netz der Versorgung mit Lebensmitteln bzw. Waren des täglichen Bedarfs", informiert Fachgruppenobmann Dietmar Brunner.

Ein vollständiges Sortiment an Lebensmitteln bzw. Waren des täglichen Bedarfs bieten in Vorarlberg 234 Geschäfte an (Vollsortimenter und Diskonter). Die Gesamtfläche dieser beiden Vertriebstypen beträgt gut 128.000 m2. Über alle Betriebstypen hinweg bestehen 632 Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von ca. 144.000 m2, die in der einen oder anderen Art ein Sortiment an Lebensmitteln führen. „Damit haben 99 Prozent der Vorarlberger mindestens ein Geschäft mit Komplettsortiment im Ort. Zum Stichtag sind neun Gemeinden - Eichenberg, Möggers, Reuthe, Dünserberg, Fraxern, Röns, Lorüns, Stallehr und St. Anton - dauernd ohne Lebensmittelgeschäft, dafür tragen aber zahlreiche Geschäfte mit einem eingeschränkten Sortiment zur Vielfalt des Lebensmittelangebotes bei“, erklärt Fachgruppenobmann Dietmar Brunner.

LEH: Hohe Kaufkrafteigenbindung und positive Kaufkraftbilanz

Vorarlberg verfügt mit 95 Prozent über eine sehr hohe Kaufkrafteigenbindung im Lebensmitteleinzelhandel (LEH), wie eine Sonderauswertung für den Lebensmittelhandel im Rahmen der Kaufkraftstrom- und Einzelhandelsstrukturuntersuchung Vorarlberg 2016 (CIMA) ergeben hat. Damit  halten Lebensmittel die höchste Eigenbindungsquote aller Leitsortimente. In allen vier Vorarlberger Bezirken wurde eine Bindungsquote zwischen 88 und 93 Prozent erreicht. Mit knapp 750 Millionen Euro weist der LEH weiterhin das größte Kaufkraftvolumen aller Leitsortimente auf.

Die größten Kaufkraftabflüsse im Lebensmittelbereich, ca. 16 Millionen Euro, gehen in die benachbarten Landkreise in Deutschland, weitere ca. 7 Millionen Euro fließen in den Internethandel. Dagegen kommen die bedeutendsten Kaufkraftzuflüsse, ca. 46 Millionen Euro (von gesamt ca. 50 Millionen. Euro), aus der Schweiz und Liechtenstein. Mit einem Plus von ca. 28 Millionen Euro fällt die Kaufkraftbilanz mit den Nachbarregionen deutlich positiv aus. 

1. Vollsortiment

Aktuell bestehen 203 Lebensmittel-Vollsortimenter mit einer Verkaufsfläche von 110.076 m2. Eine Verschiebung der Zahlenwerte ergibt sich aus der Einbeziehung von zwei Geschäften aus dem Ethnischen Sortiment zum Vollsortiment. Um diesen Zugang bereinigt, ergibt sich gegenüber 2016 ein Plus von einem Geschäft bzw. 800 m2 Fläche.

2. Discount

Zum Stichtag bestehen 31 Diskonter mit 18.200 m2 Verkaufsfläche. Die Zahl der Lebensmittel-Diskonter hat sich seit 1990 von 19 auf 31 erhöht und deren Verkaufsfläche, von 5.600 m2 ausgehend, mehr als verdreifacht. Besonders dynamisch war das Flächenwachstum zwischen 2000 und 2008 mit einer Zunahme um 90 Prozent. Seit Kurzem gibt es wieder eine sehr dynamische Entwicklung, die vor allem in Richtung Vollsortiment und zu Markenartikeln hin abzielt. 

3. Teilsortiment

Neben dem LEH mit Vollsortiment und Diskontern tragen zahlreiche Geschäfte mit einem eingeschränkten Sortiment zur Vielfalt des Lebensmittelangebotes bei: 

  • Spezialitäten: Insgesamt 96 Standorte entfallen auf Geschäfte mit einem speziellen Sortiment. Das sind Nischengeschäfte für Vegane Lebensmittel, Bio- und Naturkost ebenso wie Spezialitätenläden und Geschäfte mit regionalem Produktbezug (z.B. Sennereien). Die gesamte Verkaufsfläche dieser Geschäfte beläuft sich auf 5.050 m2.
  • Brot: Bäckereibetriebe und Brotverkaufsstellen bestehen an insgesamt 184 Standorten mit einer Verkaufsfläche von 5.250 m2. Letztere haben sich in den letzten Jahren, oft in Kombination mit einem gastronomischen Angebot, sehr stark ausgebreitet.
  • Fleisch: An 57 Standorten gibt es Metzgereien und Fleischfachgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von 2.250 m2.
  • Ethnisches Sortiment: An 29 Standorten haben sich kleinere Lebensmittelgeschäfte mit einem ethnischen Sortiment am Markt etabliert; die Fläche dieser beträgt 1.350 m2 (großflächige ethnische Geschäfte mit Vollsortiment sind als Vollsortimenter erfasst). Oft handelt es sich bei diesen Standorten um eine Nachnutzung ehemaliger Kaufmannsläden.
  • Tankstellen: In den vergangenen Jahren haben sich Tankstellenshops mit einem teilweise breiten Lebensmittelangebot entwickelt. Das resultiert aus veränderten Gewohnheiten sehr mobiler Kunden mit dem Anspruch, Lebensmittel praktisch zu jeder Zeit sofort verfügbar zu haben. 32 Tankstellenshops bieten ein umfangreiches Sortiment an Lebensmitteln an. Die Verkaufsflächen dieser Tankstellenshops betragen ca. 2.500 m2.

LEH: Wichtiger Arbeitergeber und Lehrlingsausbilder

„Im Vorarlberger Lebensmitteleinzelhandel sind ca. 5.700 Arbeitnehmer beschäftigt und rund 400 Lehrlinge finden ihren Ausbildungsplatz mit einer fundierten Berufsausbildung und sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten. Dazu kommen im weiteren Sinne die Beschäftigten und Lehrlinge in den anderen Betriebstypen, die Lebensmittel anbieten, wie z.B. Metzgereien, Bäckereien, etc. Damit zählt der LEH mit seinen Kaufleuten zu den größten Arbeitgebern und Lehrlingsausbildern im Land“, informiert Fachgruppenobmann Dietmar Brunner abschließend.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Newsportal  We can do that…und des g’hörig!

We can do that…und des g’hörig!

Highlights vom 9. Lehrlingsball der Vorarlberger Industrie mehr

  • Bank und Versicherung
Newsportal Banken: Sicherheit und  Innovation sind kein Widerspruch

Banken: Sicherheit und Innovation sind kein Widerspruch

Österreichs Banken bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis rund um das Konto.  mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Gewerbe und Handwerk mit erfreulichen Konjunkturzahlen

Gewerbe und Handwerk mit erfreulichen Konjunkturzahlen

Spartenobmann Bernhard Feigl: „Die Umfrage bestätigt die positive Stimmung." mehr