th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Steinwerk Andelsbuch unter neuer Leitung

Der 44-jährige Bau-Profi Josef Erlbacher leitet seit Juni das Steinwerk Andelsbuch.

Steinwerk  Andelsbuch unter neuer Leitung
© Lisa Mathis Der neue Leiter Josef Erlbacher (links) und Miteigentümer Stefan Mayer.


Der 44-jährige Bau-Profi Josef Erlbacher leitet seit Juni das Steinwerk Andelsbuch. Gleichzeitig hat Tomaselli Gabriel Bau seine Firmenanteile auf 55 Prozent aufgestockt. Der bisherige Geschäftsführer und Miteigentümer Stefan Mayer baut künftig den Bereich Landschafts- und Gartengestaltung aus. Die Gründung des Steinwerks Andelsbuch erfolgte im Jahr 2000 als Marke des Bregenzerwälder Bauunternehmens Oberhauser & Schedler. 2014 übernahmen Stefan Mayer und die Tomaselli Gabriel BauGmbH mehrheitlich die neu gegründete GmbH. Büro, Produktion, Muster- und Lagerflächen wurden in unmittelbarer Nähe zum ursprünglichen Standort neu errichtet.

Nun hat Tomaselli Gabriel Bau 55 Prozent der Anteile übernommen, Geschäftsführer der Steinwerk Andelsbuch GmbH ist Philipp Tomaselli. 45 Prozent hält weiterhin der bisherige Geschäftsführer Stefan Mayer. Er baut für das Unternehmen künftig als selbstständiger Partner den Bereich Landschafts- und Gartengestaltung aus.

Die operative Leitung des Betriebs liegt bei Josef Erlbacher, der auf langjährige Erfahrung in der Leitung von Großprojekten in der Baubranche zurückblicken kann. Er freut sich auf die neue Herausforderung: „Das Team ist motiviert und jedes Projekt ist aufgrund des besonderen Werkstoffs im wörtlichen Sinn einzigartig.“


Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Insgesamt fünf Trophäen konnte Sägenvier beim German Brand Award entgegennehmen. Ausgezeichnet wurden die Parlamentspavillons, zwei Leitsysteme sowie Kommunikationsgestaltungen für einen Industriebetrieb sowie ein Kreditinstitut.

„Sägenvier“ holt fünf German Brand Awards

Dornbirner Büro für „DesignKommunikation“ für vier Projekten in Vorarlberg und eines in Wien ausgezeichnet mehr

  • Unternehmen
Produkte und Services, die sich konsequent an den Kundenbedürfnissen orientieren, internationale Marktpräsenz, konsequente Investitionen weltweit und hohe Mitarbeiter-Flexibilität bringen Blum im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein neuerliches Umsatzplus.

Blum mit 50 Mio. Euro Umsatzplus im Wirtschaftsjahr 2017/2018

Die Blum-Gruppe kann im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein Umsatzplus von 2,8 Prozent verbuchen. Bereinigt um Währungseffekte betrug das Wachstum fünf Prozent. mehr