th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Premiere: Staatspreis zum zweiten Mal an ikp Vorarlberg verliehen

Als erstes Unternehmen Österreichs wurde ikp Vorarlberg zum zweiten Mal mit dem Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb Österreichs“ ausgezeichnet.

Als erstes Unternehmen Österreichs zeichnet das Bundeskanzleramt ikp Vorarlberg zum zweiten Mal mit dem Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb Österreichs“ aus.
© Andy Wenzel, Bundeskanzleramt Als erstes Unternehmen zum zweiten Mal mit dem Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb“ ausgezeichnet: ikp Vorarlberg.

„Das Unternehmen beschäftigt sich seit zehn Jahren nachhaltig mit der Entwicklung einer familienfreundlichen Unternehmenskultur. Das Geben und Nehmen zwischen Betrieb und Belegschaft ist auf Dauer im Ausgleich. Die Balance zwischen Arbeit, Leben und Familie muss funktionieren, sie fördert Kreativität und Produktivität“, so die Begründung der Jury des Staatspreises „Familienfreundlichster Betrieb Österreich“. Work-Life- Balance, Vereinbarkeit von Familie und Beruf – das sind für die familienfreundlichsten Betriebe Österreichs nicht nur Schlagwörter.


Das Bundeskanzleramt zeichnete fünf Betriebe für besonders herausragende Leistungen im Bereich familienbewusster Personalpolitik mit dem Staatspreis aus. ikp Vorarlberg gewann nach 2012 erneut den Staatspreis in der Kategorie „Private Wirtschaftsunternehmen bis 20 Mitarbeiter/innen“. „Dieser Staatspreis freut mich sehr. Gerade auch, weil wir seit dem letzten Staatspreis doppelt so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben. Das zeigt vor allem, dass Familienfreundlichkeit wesentlich zur Wirtschaftlichkeit beiträgt“, erklärt Martin Dechant, Geschäftsführer von ikp Vorarlberg.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Produkte und Services, die sich konsequent an den Kundenbedürfnissen orientieren, internationale Marktpräsenz, konsequente Investitionen weltweit und hohe Mitarbeiter-Flexibilität bringen Blum im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein neuerliches Umsatzplus.

Blum mit 50 Mio. Euro Umsatzplus im Wirtschaftsjahr 2017/2018

Die Blum-Gruppe kann im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein Umsatzplus von 2,8 Prozent verbuchen. Bereinigt um Währungseffekte betrug das Wachstum fünf Prozent. mehr

  • Unternehmen
KSW Elektro- und Industrieanlagenbau GmbH aus Feldkirch gewann 2017 den 1. Platz bei Austria‘s Leading Companies in der Kategorie National tätige Unternehmen. Das Unternehmen ist „Sieger. Aus Leidenschaft“.

KSW Elektro- und Industrieanlagenbau ist "Sieger aus Leidenschaft"

KSW Elektro- und Industrieanlagenbau GmbH aus Feldkirch gewann 2017 den 1. Platz bei Austria‘s Leading Companies in der Kategorie "National tätige Unternehmen". Das Unternehmen ist "Sieger. Aus Leidenschaft". mehr

  • Unternehmen
Der Schwarzacher Anlagenbauer Schelling hat seine Management-Ebene neu abgestimmt.

Management-Feinabstimmungen bei Schelling und der IMA Schelling Group

Der Schwarzacher Anlagenbauer Schelling hat seine Management-Ebene neu abgestimmt. mehr