th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Spitze der Vorarlberger Bauinnung bestätigt

Baumeister Peter Keckeis wurde im Rahmen der konstituierenden Fachgruppensitzung neuerlich zum Innungsmeister gewählt. Seine Stellvertreter bleiben Johannes Wilhelm für den Bereich Wohnbau und Alexander Stroppa für den gewerblichen und öffentlichen Hoch- und Tiefbau.

 Ing. Peter Keckeis, Innungsmeister der Vorarlberger Bauinnung.
© Bauinnung Vorarlberg Ing. Peter Keckeis, Innungsmeister der Vorarlberger Bauinnung.
Ing. Peter Keckeis, Jahrgang 1956, entstammt einer alteingesessenen Vorarlberger Bauunternehmerfamilie. Er führt das Bau- und Steinbruchunternehmen in Röthis bereits in dritter Generation. In der Bauinnung war Peter Keckeis in den vergangenen 15 Jahren als Mitglied der Baumeisterprüfungskommission aktiv, seine Schwerpunkte lagen vor allem im Bereich Aus- und Weiterbildung.

Das könnte Sie auch interessieren

Lieferung und Zustellung sind erlaubt.

Adventskranz und Weihnachtsdeko: Ihre Floristen dürfen ausliefern!

„Die Schließungen mitten im Adventgeschäft trifft unsere Florist/-innen hart: Hier ein Drittel des Jahresumsatzes lukriert“, sagt Berufsgruppenobfrau Veronika Natter. mehr

Die Zulieferer leiden gleich unter der Situation wie die Tourismusbetriebe selbst – stehen aber völlig im Regen“, kritisiert Spartenobmann Bernhard Feigl.

Lebensmittelgewerbe: „Gastro- und Hotelschließungen treffen auch uns!“

Bernhard Feigl, Obmann Gewerbe und Handwerk, und Wolfgang Fitz, Innungsmeister Lebensmittelgewerbe, appellieren eindringlich: „Es braucht einen Umsatzersatz auch für jene Betriebe des Lebensmittelgewerbes, denen als Zulieferer der derzeit geschlossenen Gastronomie- und Hotelleriebetriebe wichtige und teils existenzielle Geschäftsgrundlagen wegfallen.“  mehr