th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Silber für „AdWin in Wonderland“ beim EVA-Award

Der diesjährige Werbepreis der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation stand unter dem Motto „AdWin in Wonderland“. Die „verrückte Teeparty“ wurde in Wien mit dem EVA-Event-Award in Silber ausgezeichnet.

Der diesjährige Werbepreis der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation stand unter dem Motto „AdWin in Wonderland“ und wurde in Wien mit dem EVA-Event-Award in Silber ausgezeichnet.
© WEKA Industrie Medien GmbH V.l.: Fachgruppenobmann Gerhard Hofer sowie Ramona Küng, Monika Rauch und Andrea Petermann vom AdWin-Organisationsteam nebst Heike Montiperle (AdWin-Moderation), EVA-Award-Juror Norbert Schrangl und -Moderator Florian Zangerl.

Das Organisationsteam des Vorarlberger Werbepreises AdWin – Andrea Petermann, Ramona Küng (beide Teamwork Werbung), Gabriela Harmtodt und Monika Rauch (Coop4) – stellten mit „AdWin in Wonderland“ im September einen außergewöhnlichen Event auf die Beine: Angefangen von den Einladungen über Giveaways und die Dokumentation der Arbeiten bis hin zur Party selbst war die Veranstaltung bis ins kleinste Detail auf das Thema abgestimmt. Vor Ort begeisterte die Location ebenso wie die Inszenierung der Preisverleihung und die anschließende Teeparty mit den Original-Figuren aus der literarischen Vorlage.

Idee und Inszenierung überzeugten

Gestern, Dienstag, wurde die AdWin-Party selbst mit dem EVA-Event-Award ausgezeichnet. In der Königsklasse B2B-Events landete „AdWin in Wonderland“ unter insgesamt 25 Einreichungen auf dem hervorragenden zweiten Platz. Damit holte das kreative Quartett den einzigen Preis nach Vorarlberg. „AdWin in Wonderland hat vor allem durch die kreative Idee und die detailverliebte Umsetzung überzeugt“, urteilte die Jury. Durch die fantasievolle Inszenierung setzte sich der Event gegen Konkurrenten wie die FIA General Assembly und Veranstaltungen von SAP Österreich, der Post AG und vielen weiteren österreichischen und internationalen Top-Unternehmen durch.
Der EVA-Event-Award wurde von WEKA Industrie Medien heuer erstmals veranstaltet. Eine hochkaratige Jury vergab Auszeichnungen in sechs Hauptkategorien und vier Sonderpreise.

„Der EVA-Award stellt für uns eine besondere Auszeichnung dar“, freut sich auch Gerhard Hofer, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Vorarlberg: „Ich bin stolz auf das Organisationsteam, das mit viel Kreativität und Detailtreue einen nun preisgekrönten Event liebevoll umgesetzt hat.“ Hofer reiste gemeinsam mit dem Organisationsteam nach Wien, um im Gerstner Palais Todesco den Preis persönlich in Empfang zu nehmen. Die Preisträgerinnen erschienen dem Motto entsprechend im Stil der 1920er-Jahre.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Spartenobmann Dieter Bitschnau: " KMU Digital ist ein wichtiges Instrument, um den digitalen Wandel schnell und effizient zu begleiten.“

KMU Digital: Vier Millionen Euro Förderung für Digitalisierung freigegeben

Dieter Bitschnau, Obmann der Sparte Information und Consulting begrüßt, dass die Digitalisierungsförderung KMU Digital verlängert wird: „Wir wollen weiterhin möglichst viele Betriebe mit den Wachstumsmöglichkeiten und Chancen der Digitalisierung vertraut machen. KMU Digital ist ein wichtiges Instrument, um diesen Wandel schnell und effizient zu begleiten.“ mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Traditionelles Handwerk erleben, Teamfähigkeit erfahren und Fach- und Sozialkompetenz erlernen – unter diesem Motto absolvierten 75 Lehrlinge des ersten und zweiten Lehrjahres sowie Quereinsteiger die diesjährigen Projektwochen.

Projektwochen des Holzbau-Nachwuchses

Traditionelles Handwerk erleben, Teamfähigkeit erfahren und Fach- und Sozialkompetenz erlernen – unter diesem Motto absolvierten 75 Lehrlinge des ersten und zweiten Lehrjahres sowie Quereinsteiger aus Zimmereien aus ganz Vorarlberg die diesjährigen Projektwochen in Riefensberg und an der HTL Rankweil. mehr