th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Sigi Fritz ist neuer Bundesvorsitzender des Fachverbandes Holzbau

Mit 1. Februar 2019 übernahm KommR Sigi Fritz, Obmann der Vorarlberger Fachgruppe Holzbau, die Funktion als Bundesvorsitzender des Fachverbandes Holzbau.

Mit 1. Februar 2019 übernahm KommR Sigi Fritz, Obmann der Vorarlberger Fachgruppe Holzbau, die Funktion als Bundesvorsitzender des Fachverbandes Holzbau.
© Matthias Rhomberg KommR Sigi Fritz ist neuer Bundesvorsitzender des Fachverbandes Holzbau.

Dem Vorschlag der Wählergruppe „Österreichischer Wirtschaftsbund“ folgten die Vertreter aller neun Bundesländer. Sigi Fritz gilt über die Landesgrenzen hinaus als innovativer Unternehmer, anerkannter Experte und engagierter Vertreter seiner Fach- und Berufsgruppe. Seit 2003 ist er Landesinnungsmeister Holzbau. In dieser Funktion gilt sein besonderes Augenmerk der Nachwuchsarbeit im Projekt „holzbau_zukunft“ sowie der Einführung des Holzbau-Kollegs an der HTL. 

WKV-Präsident Metzler: „Innungsmeister Sigi Fritz hat sich stets in der Weiterentwicklung der Projekte Holzbaupreis und „kumm ga luaga“ engagiert. Er hat sich im Bereich der Wirtschaftskammer Vorarlberg und darüber hinaus als innovativer Unternehmer und fachlich anerkannter Experte sowie als engagierter Vertreter seiner Fach- und Berufsgruppe hohes Ansehen erworben.“

von

Das könnte Sie auch interessieren

Der stationäre Einzelhandel hat sich in Vorarlberg im ersten Halbjahr mit einem Umsatzplus von einem Prozent stabil weiterentwickelt.

Vorarlberger Einzelhandel entwickelt sich stabil

Der stationäre Einzelhandel in Vorarlberg hat im ersten Halbjahr 2019 ein Umsatzwachstumvon nominell +1% erzielt. "Das Umsatzplus ist vor allem auf die positive Konjunkturentwicklung im April zurückzuführen", erklärt KommR Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg. mehr

Mit dem näher rückenden Schulanfang steigt der Bedarf an hochwertigen Schulartikeln.

Papierfachhandel: Experten/-innen ermöglichen reibungslosen Schulstart

Schulanfang rückt näher: Die Vorarlberger Papierfachhändler/-innen bieten einen verlässlichen Service, individuelle Beratung und qualitativ hochwertige Produkte. mehr