th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Rhesi: „Vorgehensweise des Landeshauptmannes ist richtig!“

WKV-Präsident Hans Peter Metzler begrüßt die Entscheidung von LH Wallner, in Sachen Rhesi die nächste Phase zu starten. 

WKV-Präsident Hans Peter Metzler begrüßt Vorstoß von LH Wallner die nächste Phase im Rhesi-Hochwasserschutzprojekt einzuläuten.
© Planungsgemeinschaft Zukunft Alpenrhein Rhein-Hochwasserschutz, im Bild Widnau-Lustenau.

„Die Umsetzung von Rhesi ist zu wichtig, als sie durch weitere juristische Spielchen zu verzögern. Vorarlbergs Wirtschaft hat keinerlei Verständnis für die hinhaltende Vorgehensweise beim ,Hochwasserschutzprojekt Rhesi’, daher ist es richtig, nicht länger auf eine schon längst fällige Einigung über die Abstimmungsberechtigten in Koblach zu warten“, stellt Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg, klar und betont weiter: „Rhesi ist ein unverzichtbares Zukunftsprojekt. Dabei geht es um die Existenz der produzierenden Wirtschaft, deren Produktionsstätten aus naheliegenden Gründen ebenerdig untergebracht sind. Es geht hier um nicht weniger als die langfristige wirtschaftliche Absicherung des hochindustrialisierten Rheintals und letztlich um den 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Maßgeblich für die guten Wirtschaftsdaten ist, dass Vorarlberg – mit Oberösterreich – zu den stärksten Produktions- standorten in Österreich gehört.

Wirtschaftsbericht: Stabilität auf hohem Niveau. Noch!

In der zweiten Jahreshälfte 2018 hat die Weltwirtschaft merklich an Schwung verloren und das ist auch in Vorarlberg spürbar. Trotzdem erweist sich die heimische Wirtschaft als sehr stabil. Das belegen die aktuellen Daten im Wirtschaftsbericht 2018/19. mehr

  • Standort
WKV-Präsident Metzler: "Bei Rhesi haben Einzelinteressen im Sinne eines guten und wichtigen Gesamtprojekts zurückzutreten."

Rhesi: Wer dieses unverzichtbare Zukunftsprojekt verzögert, handelt fahrlässig!

Klare Worte findet WKV-Präsident Hans Peter Metzler zur Kritik der zwei Rheintaler Naturschutzorganisationen am Hochwasserschutzprojekt Rhesi: „Wer bei diesem unverzichtbaren Zukunftsprojekt Einzelinteressen vor das Allgemeinwohl stellt, handelt fahrlässig und setzt den Lebens- und Wirtschaftsraum im Rheintal aufs Spiel!“ mehr