th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Reisebüros punkten mit Qualität und Sicherheit

Der Reisemarkt hält unzählige Angebote bereit, und das von verschiedensten Anbietern. Gerade bei Buchungen im Internet kann es schnell unübersichtlich werden.

Der Reisemarkt hält unzählige Angebote bereit, und das von verschiedensten Anbietern. Gerade bei Buchungen im Internet kann es schnell unübersichtlich werden.
© iStock Die Vorarlberger Reisebüros sorgen für einen entspannten und sorgenfreien Urlaub.

Am Reisemarkt in Vorarlberg macht sich ein deutlicher Trend bemerkbar: Vermehrt werden Buchungen wieder in den heimischen Reisebüros durchgeführt, wo Kunden vor allem auf Wertschätzung, Kompetenz und persönliche, individuelle Angebote zählen können. Fachgruppenobmann Klaus Herburger kennt die Gründe und freut sich über eine gute Buchungslage in der Branche: „Die Vorarlberger Reisebüros und Reiseveranstalter werden deswegen so geschätzt, weil Kunden hier bei ihrer Reiseplanung auf Qualität, ein faires und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und vor allem Sicherheit zählen können. Urlaub ist wertvolle und vor allem kostbare Zeit, schon bei der individuellen Planung durch die kompetenten Berater/-innen können unangenehme Überraschungen weitgehend ausgeschlossen werden“, sagt Herburger. 

Qualität und Sicherheit

Die Reiseberater haben gegenüber Buchungsplattformen klare Vorteile: Sie wissen über Qualität und Gegebenheiten vor Ort aus erster Hand Bescheid. Sie können sie nicht nur das Beste aus den unzähligen Angeboten bündeln, sondern sind als Ansprechpartner zum Teil auch direkt vor Ort erreichbar. „Sollte trotz Top-Beratung etwas nicht ganz den Wünschen der Kunden entsprechen, findet sich eine Lösung – rasch und unbürokratisch, ohne dabei wertvolle Urlaubszeit in langen Warteschleifen oder mit Online-Formularen zu vergeuden“, betont Herburger. Das Credo: Der Kunde bleibt nicht nur bis zur abgeschlossenen Buchung, sondern von der Beratung bis über die Rückkehr hinaus tatsächlich Kunde. Dabei sind die Reisebüros nicht nur eine optimale, verlässliche und unkomplizierte Entscheidungshilfe, sondern reagieren vor allem auch bei Ausfällen von Flügen bzw. Insolvenzen ganzer Airlines rechtzeitig mit Alternativen und achten darauf, den Kunden möglichst wenig Umstände zu bereiten.

„Die Vorarlberger Reisebüros bieten den Kunden Qualität, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und vor allem Sicherheit.“
Klaus Herburger, Fachgruppenobmann der Vorarlberger Reisebüros

Reisetrends

Vor allem neue Reisekonzepte werden immer gefragter, etwa das sogenannte „Glamping“ (Glamouröses Camping) als Alternative zur klassischen Urlaubsunterkunft. Hier zeigt sich auch der Trend zur Naturnähe deutlich. „Viele Kunden wollen näher und direkter in die Natur, dabei aber trotzdem nicht auf Komfort und Luxus verzichten. Das schließt sich beim Glamping nicht aus“, sagt der Fachgruppenobmann. Ein starker Trend geht derzeit zum Spätbuchen und Last Minute-Angeboten: „Das Sommerwetter hält sich aktuell versteckt, deswegen warten die Vorarlberger erst ab und schauen, was der Sommer noch bringt. Nach jedem schlechten Wetter steigen jedenfalls die Buchungszahlen“, freut sich Herburger. Beliebte Reiseziele im Sommer 2019 sind die Balearen, Griechenland, Ägypten, Türkei, Italien und die USA. Besonders attraktiv sind Schiffsreisen und Kreuzfahrten, Gruppenreisen, Komplettangebote, flexible Kombinationen und Programmzusammenstellungen.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Great Place to Work. Herausragende Arbeitsplatzkultur im Tourismus sichtbar machen – Zertifizierungs-Workshop

Great Place to Work: „Tue Gutes und sprich darüber“

Herausragende Arbeitsplatzkultur im Tourismus sichtbar machen –  Zertifizierungs-Workshop mehr

  • Industrie
Christoph Hinteregger wurde von Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler mit der „Großen Ehrenmedaille der WKV ausgezeichnet. DI Herbert Blum und KommR Betr.oec. Manfred Brandl erhielten die  „Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Vorarlberg“.

Drei Persönlichkeiten der Industrie für ihre außergewöhnlichen Leistungen geehrt

KommR DI Christoph Hinteregger wurde vergangene Woche von Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler mit der „Großen Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Vorarlberg“ ausgezeichnet. DI Herbert Blum und KommR Betr.oec. Manfred Brandl erhielten die „Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Vorarlberg“. mehr