th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Pistengütesiegel-Chef Edwin Fritz erhält WKV-Verdienstzeichen

40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für das Vorarlberger Pistengütesiegel: Dafür wurde Edwin Fritz kürzlich das Verdienstzeichen der Wirtschaftskammer Vorarlberg verliehen.

Pistengütesiegel-Chef Edwin Fritz erhält WKV-Verdienstzeichen
© Dietmar Mathis Tourismusdirektor Christian Schützinger und Fachgruppenobmann Hannes Jochum gratulierten Edwin Fritz, der das Verdienstzeichen von WKV-Direktor Christoph Jenny entgegennahm. (v.l.)
Edwin Fritz begutachtet seit 40 Jahren ehrenamtlich mit der unabhängigen Vorarlberger Pistengütesiegelkommission alle großen Vorarlberger Skigebiete, seit 2002 sogar als Leiter der Kommission. Strenge Richtlinien und individuelle Beratung helfen den Seilbahn-Betrieben maßgeblich dabei, sichere und gut markierte Pisten bereitstellen zu können. Damit ist das Vorarlberger Pistengütesiegel zum wichtigsten Instrument für die heimischen Skigebiete geworden, wenn es um die Sicherheit der Wintersportler geht. Für das jahrzehntelange Engagement zum Wohle der heimischen Tourismuswirtschaft verlieh WKV-Direktor Dr. Christoph Jenny Edwin Fritz daher das Verdienstzeichen der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Er anerkannte dessen langjährige Arbeit mit einem Zitat von David Tatuljan: „Engagement heißt, nichts dafür zu erhalten und die Dinge trotzdem so zu tun, als würde man dadurch reich werden.“

von

Das könnte Sie auch interessieren

„Ohne gute Handwerker können kaum weitere Aufträge angenommen werden“, sagt Spartenobmann Bernhard Feigl.

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk: Gute Stimmung

Die Konjunkturbeobachtung des Vorarlberger Gewerbe und Handwerk für das 4. Quartal 2019 zeigt ein positives Stimmungsbild. mehr

Blumen sind Nahrung für die Seele: Die können wir alle gerade gut gebrauchen.

Floristen und Gärtner setzen auf Online-Verkauf

Die Vorarlberger Gärtner und Floristen reagieren kreativ und rasch auf die aktuellen Entwicklungen: Durch Online-Verkauf und kontaktlose Liefermöglichkeiten muss niemand auf willkommene Frühlingsboten im Haus, auf dem Balkon oder im Garten verzichten. mehr