th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Niclas Flatz ist bester Rauchfangkehrer-Lehrling Österreichs

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Kaminkehrer in Murau in der Steiermark holte sich Niclas Flatz den ersten Rang. Aaron Bottesi belegte den 9. Platz in der Gesamtwertung.

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Kaminkehrer in Murau in der Steiermark holte sich Niclas Flatz den ersten Rang. Aaron Bottesi belegte den 9. Platz in der Gesamtwertung.
© WK Niclas Flatz (sitzend in der Mitte) holte sich den Sieg beim Bundeslehrlingswettbewerb der Rauchfangkehrer.

Anfang September 2019 entsandte jedes Bundesland seine besten Lehrlinge zum Bundeslehrlingswettbewerb der Kaminkehrer ins steirische Murau. Von den 19 Teilnehmern konnte sich heuer ein Vorarlberger als Sieger durchsetzen: Niclas Flatz (Lehrbetrieb: Rauchfangkehrer Richard Bilgeri)wurde Erster. Auch Aaron Bottesi (Lehrbetrieb: Jürgen Schwendinger), der zweite Teilnehmer aus Vorarlberg, lieferte eine starke Leistung ab und belegte den 9. Platz in der Gesamtwertung. „Als Innung der Vorarlberger Kaminkehrer gratulieren wir unseren beiden erfolgreichen Teilnehmern zu ihren herausragenden Leistungen. Wir sind stolz auf einen so tollen Nachwuchs in unserem Beruf“, erklärt Innungsmeister Richard Bilgeri. 

Praktisches und theoretisches Wissen unter Beweis gestellt 

Im Rahmen dieses zweitägigen Wettbewerbes mussten die Lehrlinge ihr praktisches Können in den Bereichen Emissionsmessungen bei Öl-, Gas- und Holzheizungen, Reinigung und Dichtheitsprüfung bei Gasheizungen, Kaminabnahmen mit Befunderstellung, Mängelmeldung bei Feuerungsanlagen sowie Über- und Unterdruckmessung bei Rauchfängen unter Beweis stellen. Auch theoretische Aufgaben in Form von schriftlichen Prüfungen in den Teilgebieten Heiz- und Feuerungstechnik, Fachrechnen, Fachzeichnen, Verbrennungsluftberechnung, Geräte- und Arbeitskunde, Unfallverhütung, Kundengespräche und Baustoffkunde galt es zu lösen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Daten der Statistik Austria zeigen, dass in Vorarlberg im vergangenen Jahr 14.741 Pkw neu zugelassen wurden.

2019 wurden in Vorarlberg 14.741 Pkw neu zugelassen

Rudi Lins, Fachgruppenobmann des Vorarlberger Kfz-Handels in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, informiert: „2019 wurden mit 14.741 Pkw fast gleich viele Fahrzeuge wie im vergangenen Jahr neu zugelassen. Starke Steigerungen gab es bei den alternativen Antriebstechnologien.“ mehr

In Wien wurde das innovative Konzept des „Kreativtags“ zur Gestaltung des Corporate Design für die Marke Vorarlberg mit einem alpha awards Grand Prix 2019 ausgezeichnet.

„Kreativtag“ gewinnt alpha award Grand Prix 2019

In Wien wurde das innovative Konzept des „Kreativtags“ zur Gestaltung des Corporate Design für die Marke Vorarlberg mit einem alpha awards Grand Prix 2019 ausgezeichnet. mehr