th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neues Panorama Restaurant

Das 5-Sterne-Romantik Hotel „Die Krone von Lech“ investiert in das neue Panorama-Restaurant 1,5 Millionen Euro.

Das 5-Sterne-Romantik Hotel „Die Krone von Lech“ investiert in das neue Panorama-Restaurant  1,5 Millionen Euro.
© Christof Lackner Spezielle Reflektoren und Linsen verteilen das Licht ohne Druck und Blendung brillant im Raum.
Im Sommer 2011 war der legendäre „Runde Saal“ vom 5-Sterne-Romantik Hotel „Die Krone von Lech“ Teil des größten Umbaus der 300-jährigen Krone-Geschichte. Von der Bregenzerwälder Schindelfassade über die Rondell-Verglasung bis zu den neobarocken Lustern und dem zentralen offenen Kamin in der Mitte des Saales wurde alles erneuert. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Hausgäste vom Panorama-Restaurant hinüber in den Runden Saal „wanderten“. Das veranlasste die Hoteliers Paul und Johannes Pfefferkorn, in diesem Herbst auch das Panorama-Restaurant umzubauen. Die von Licht- und Raummilieuberater Dieter Bartenbach konzipierte Reinstaluminiumdecke weitet den Raum optisch aus und lässt den Lech-Fluss und die Berg-Kulisse an der Decke wie ein Wasserfarbenbild zerfließen. Spezielle Reflektoren und Linsen verteilen das Licht ohne Druck und Blendung brillant im Raum. 

Zwei Monate Umbauzeit

„Nach zwei intensiven Monaten des Umbaus ist ein unheimlich harmonischer Raum entstanden, in dem man sich sehr gerne aufhält“, sagt Johannes Pfefferkorn, sichtlich erleichtert, dass sich die Fertigstellung bis zur Saisoneröffnung ausgegangen ist. Für das Traditionshaus ist es ein weiterer, qualitativer Schritt nach vorne, der exklusiv für die Krone-Gäste gesetzt worden ist. „Die ersten begeisternden Reaktionen der 1,5 Millionen Euro großen Investition, durch welche auch eine neue Fondue-Stube aus Zirbenholz mit dem wunderschönen blau-weißen Kachelofen als zentrales Element entstanden ist, zeigen uns, dass dieses zugegeben mutige Restaurantkonzept von unseren Gästen angenommen wird.“ So Johannes Pfefferkorn nach der ersten Woche der neuen Wintersaison.



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Gebrüder Weiss gewinnt Hermes-Award 2019

Gebrüder Weiss erhält Hermes-Award für Transportsicherheit

Logistiker wurde in der Kategorie „Supply Chain Management“ ausgezeichnet. mehr

  • Unternehmen
Die Digitalisierung ermöglicht i+R Holzbau, ab Herbst 2019 Lehrlinge als Zimmereitechniker auszubilden.

i+R setzt im Holzbau auf Digitalisierung

Nach der Einführung der 3D-Werksplanung investierte das Lauteracher Unternehmen in drei CNC-Anlagen für die Produktion von Holzelementen, Dachkonstruktionen und Fassaden.  mehr