th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Markus Comploj zum neuen Obmann der Sparte Industrie gewählt

Ing. Markus Comploj wurde bei der konstituierenden Sitzung der jüngsten Spartenkonferenz einstimmig zum neuen Obmann der Sparte Industrie gewählt.

Ing. Markus Comploj wurde bei der konstituierenden Sitzung der jüngsten Spartenkonferenz einstimmig zum neuen Obmann der Sparte Industrie gewählt.
© Frederick Sams Neues Industrie-Spartenpräsidium: Mag. Jürgen Rauch, Ing. Markus Comploj und Udo Filzmaier (v.l.)
Er folgt damit DI Georg Comploj nach, der seit 2015 in dieser Funktion die Industrie in Vorarlberg vertrat. Markus Comploj ist seit Jahresbeginn alleiniger Geschäftsführer der Getzner, Mutter & Cie. GmbH & Co.KG. 2012 wurde Comploj Geschäftsführer der Bergbahnen Brandnertal. In dieser Funktion war er auch Fachgruppenobmann der Seilbahner. In ihren Stellvertreter-Funktionen wurden Mag. Jürgen Rauch (Rauch Fruchtsäfte) und Udo Filzmaier (Geschäftsführer S.I.E. Group Lustenau und seit 2019 „Bildungssprecher der Vorarlberger Industrie“) ebenfalls einstimmig wiedergewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

v.l.n.r: MMag. Mathias Burtscher/ Ing. Markus Comploj, MBA/ Mag. Michael Amann

Industrie weiter stabiler Faktor in der Krise

„Die Konjunktur in der Vorarlberger Industrie ist nach dem überwiegend guten 3. Quartal auch aktuell weiter deutlich positiv. Damit dies so bleibt brauchen die Betriebe allerdings mehr Planungssicherheit und Zukunftsperspektiven“, fasst Industrie-Spartenobmann Markus Comploj die Konjunkturumfrage für das vierte Quartal 2020 zusammen. Testen, Impfen und die Digitalisierung sind die aktuell zentralen Themen und schrittweise Lockerungen eine Hauptforderung. mehr

99 Prozent der Bevölkerung hat mindestens ein Geschäft mit Komplettsortiment im Ort.

Nahversorgung in Vorarlberg weiterhin sehr gut

Die Fachgruppe des Vorarlberger Lebensmittelhandels erhebt jährlich die Verkaufsflächen des Lebensmittel-Einzelhandels. Die Analyse zeigt, dass auch 2021 99 Prozent der Vorarlberger/-innen mindestens ein Geschäft mit Vollsortiment im Ort haben.  mehr