th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Lehrlingsstatistik: Mehr Eintritte im 1. Lehrjahr

Im Vergleich zum Vorjahr hat 2016 die Zahl der Lehrlinge im ersten Lehrjahr um 2,7 Prozent zugenommen.

Die aktuelle Statistik der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Vorarlberg zeigt: Die Zahl der Lehrlinge im ersten Lehrjahr ist gestiegen. „Im Vergleich zum vergangenen Jahr hat die Zahl der Lehrlinge im ersten Lehrjahr um 2,7 Prozent zugenommen“, berich
© VOISIN/Phanie/picturedesk.com Um 2,7 Prozent ist die Zahl der Lehrlinge im ersten Lehrjahr 2016 in Vorarlberg gestiegen.

„Die Zahl der Lehrlinge in Vorarlberg bewegt sich insgesamt auf einem stabilen Niveau, das sich mit der Demografie deckt“, fasst Dr. Chris-toph Jenny, Stv.-Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg, die aktuelle Lehrlingsstatistik kurz zusammen. Mit Ende Dezember 2016 standen in Vorarlberg insgesamt 6.987 Personen in einem aufrechten Lehrverhältnis, was eine Differenz von minus 124 Personen gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Der Rückgang der Gesamtzahl der Lehrlinge ist laut Jenny „in erster Linie eine Folge der Entwicklung in den vergangenen Jahren und primär auf die demografischen Bedingungen zurückzuführen.

Mehr Lehrlinge im ersten Lehrjahr 

In den nächsten Jahren wird sich auch die Gesamtzahl der Lehrlinge auf dem aktuellen Niveau stabilisieren.“ Im abgelaufenen Jahr wurden insgesamt – also in allen Lehrjahren zusammen – 3.290 Lehrverträge abgeschlossen. Weitere 118 Personen absolvieren ihre Ausbildung in der sogenannten Teilqualifikation.

Im ersten Lehrjahr wurden im vergangenen Jahr 2.247 neue Lehrverträge abgeschlossen, was einem erfreulichen Plus von 59 Neueinstellungen entspricht. „Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Anstieg der Lehrlinge im ersten Lehrjahr um 2,7 Prozent“, informiert Jenny und erklärt: „Der Anteil der Lehreintritte gemessen an den 15-Jährigen liegt damit – ähnlich wie im vergangenen Jahr – bei 52,6 Prozent. 

Höchste Lehrlingsquote

Vorarlberg ist damit weiterhin das Bundesland mit der höchsten Lehrlingsquote in Österreich. Das liege, so der Stv. WKV-Direktor, zum einen an dem großartigen Engagement der Vorarlberger Ausbildungsbetriebe und zum anderen an den vielen Aktivitäten rund um das Thema Lehre. Seit Jahren legt die WKV den Fokus auf die Qualität der Ausbildung. „Spezielle Kursangebote für Lehrlinge, die Zertifizierung von Ausbildern, hochwertige Fachausbildungen übers WIFI, Coachings für Lehrlinge und Betriebe, Lehrlingswettbewerbe sowie die Verleihung des Prädikats „Ausgezeichneter Vorarlberger Lehrbetrieb“ sind nur einige der Qualitätsmaßnahmen“, berichtet Jenny. 

Gewerbe und Handwerk ist größter Lehrlingsausbilder

Im Jahr 2016 waren 11,2 Prozent der Lehrlinge ausländische Staatsbürger. Den höchsten Anteil an ausländischen Lehrlingen stellen mit 3,5 Prozent Jugendliche aus Deutschland. Mit 3.194 Lehrlingen ist die Sparte Gewerbe und Handwerk der wichtigste Lehrlingsausbilder (45,7 Prozent) in Vorarlberg, gefolgt von der Sparte Industrie (21,3 Prozent) und der Sparte Handel (11,8 Prozent). Von den Jugendlichen, die sich für eine Lehre in Vorarlberg entschieden haben, kommen 37 Prozent aus der Polytechnischen Schule, 37,7 Prozent aus der neuen Mittelschule, der Haupt- oder sonstigen Schulen sowie 25,3 Prozent aus BMS, BHS und AHS. 

In der Beliebtheitsskala ganz oben steht bei den männlichen Jugendlichen weiterhin der Beruf Metalltechniker, gefolgt von Elektrotechniker und Kraftfahrzeugtechniker. Bei weiblichen Lehrlingen befindet sich der Beruf Einzelhandelskauffrau an erster Stelle, Bürokauffrau an zweiter und Friseurin und Perückenmacherin (Stylistin) an dritter Stelle.        

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Newsportal „In der Vorarlberger Bildungspolitik regiert das Prinzip Hoffnung“

„In der Vorarlberger Bildungspolitik regiert das Prinzip Hoffnung“

Schlechtes Abschneiden bei den bundesweiten Bildungsstandards: WK-Bildungssprecher Christoph Jenny fordert einen transparenteren Umgang mit den Ergebnissen. mehr

  • Standort
Newsportal Breitbandoffensive für KMU

Breitbandoffensive für KMU

Schneller ins WWW: Speziell für Klein- und Mittelbetriebe stellt die Bundesregierung 21 Millionen Euro für Anschlüsse an schnelles Breitband-internet zur Verfügung. mehr

  • Standort
Newsportal Ökostrom: Neuregelung widerspricht Gleichheitsgrundsatz

Ökostrom: Neuregelung widerspricht Gleichheitsgrundsatz

Wirtschaftskammer Vorarlberg: Punktuelle Reparaturversuche sind nicht zielführend. Kritik an Ungleichbehandlung bei Saldierung von Zählpunkten. mehr