th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lebensmittelgewerbe: Innungsmeister Wolfgang Fitz bestätigt

Wolfgang Fitz bleibt Innungsmeister der Innung Lebensmittelgewerbe, Gerald Hosp und Irmgard Marte fungieren als seine Stellvertreter.

Wolfgang Fitz, wiedergewählter Innungsmeister des Lebensmittelgewerbes.
© Frederick Sams Wolfgang Fitz, wiedergewählter Innungsmeister des Lebensmittelgewerbes.
Wolfgang Fitz wurde erneut zum Innungsmeister der Vorarlberger Lebensmittelgewerbe gewählt. Er ist bereits seit dem Jahr 2012 in dieser Funktion tätig. Fitz betreibt die Schwanenbäckerei in Wolfurt. Als seine Stellvertreter wurden Gerold Hosp von der Meistermetzgerei Hosp Gerold in Rankweil sowie Irmgard Marte von der Konditorei SchokoMus in Feldkirch bestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorarlbergs Floristen kreieren auch zum Vatertag kreative Überraschungen.

Floristen und Gärtnereien sind für Vatertag gerüstet

Am Sonntag ist Vatertag! Im Trend: Mediterrane Kräuterschalen, natürliche Sträuße und Saisonblumen. mehr

Spartenobfrau Fröwis: „Viele Mode-, Schuh- und Sportartikelhändler haben große existenzielle Sorgen, weil sie von der Corona-Krise und dem damit verbundenen Shutdown besonders stark betroffen sind."

Studie: Im Modehandel droht Insolvenzwelle, Arbeitsplätze sind in Gefahr

„Durch die Corona-Krise erodiert das Eigenkapital, jedem dritten Unternehmen droht die Insolvenz“, macht KommR Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel in der WKV, auf die existenzbedrohliche Situation im Modehandel aufmerksam. Die Branche fordert deshalb eine angemessene Entschädigung für ihre entwerteten Warenlager. mehr