th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Heimisches Lebensmittelgewerbe versorgt Bevölkerung auch in Krisenzeit verlässlich

WKV-Präsident Hans Peter Metzler und Wolfgang Fitz, Innungsmeister der Bäcker, informieren, dass die Vorarlberger Bäcker, Fleischer und Konditoren in der aktuellen Ausnahmesituation verlässlich für die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung sorgen.

Die Vorarlberger Bäcker (rund 150 Standorte) und Fleischer (rund 70 Standorte) halten nicht nur ihre Produktion, sondern auch ihre Geschäfte zu den bekannten Öffnungszeiten für die Konsumentinnen und Konsumenten offen.
© wko Die Vorarlberger Bäcker (rund 150 Standorte) und Fleischer (rund 70 Standorte) halten nicht nur ihre Produktion, sondern auch ihre Geschäfte zu den bekannten Öffnungszeiten für die Konsumentinnen und Konsumenten offen.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des heimischen Lebensmittelgewerbes gewährleisten in dieser schwierigen Zeit die Versorgung mit unverzichtbaren regional und handwerklich produzierten Lebensmitteln“, informiert WKV-Präsident Metzler. Die Vorarlberger Bäcker (rund 150 Standorte) und Fleischer (rund 70 Standorte) halten nicht nur ihre Produktion, sondern auch ihre Geschäfte zu den bekannten Öffnungszeiten für die Konsumentinnen und Konsumenten offen; selbstverständlich unter Einhaltung aller behördlich vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen. „Damit sind sie in den Städten, aber auch in den Vorarlberger Talschaften, unverzichtbare Nahversorger und Garanten, dass sich die Menschen in der aktuellen Ausnahmesituation mit den Nahrungsmitteln des täglichen Bedarfs eindecken können“, führt Metzler aus.

Flächendeckende Nahversorgung 

Neben der flächendeckenden Nahversorgung in den Vorarlberger Ortschaften, hilft ein Einkauf beim Bäcker und Fleischer „ums Eck“ den Unternehmen enorm, den Betrieb in der Krisenzeit überhaupt aufrechtzuerhalten. Die Vorarlberger Konditoren stehen dabei vor einer besonders herausfordernden Situation: Für das Ostergeschäft wurden schon viele Produkte vorproduziert, die sie den Kunden bereits jetzt zum Verkauf anbieten können.

Zur Erhaltung der regionalen Wirtschaftskreisläufe und um ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen, appelliert auch Wolfgang Fitz, Innungsmeister der Vorarlberger Bäcker, an die Vorarlberger Konsumentinnen und Konsumenten, das vielfältige Produktangebot des heimischen Lebensmittelgewerbes in Anspruch zu nehmen. ­

Das könnte Sie auch interessieren

Möglichst vielen Jugendlichen soll mit dem Lehrlingsbonus+ eine sichere Lehrstelle angeboten werden. Und mehr Lehrverträge in technischen Berufe sollen damit abgeschlossen werden können.

Vorarlberger Gewerbe & Handwerk und Industrie schaffen gemeinsam bis zu 100 zusätzliche technische Lehrstellen

Im Rahmen einer Kooperation der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie (V.E.M.) in der Wirtschaftskammer Vorarlberg und mehreren Fachorganisationen des Gewerbe und Handwerks soll sichergestellt werden, dass möglichst vielen Jugendlichen eine sichere Lehrstelle angeboten und mehr Lehrverträge in technischen Berufe abgeschlossen werden können. mehr

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg hat kürzlich Lösungsvorschläge und Handlungsfelder in Sachen Deponieknappheit formuliert und beim Land Vorarlberg eingebracht.

Deponiesituation Vorarlberg: Sommer 2020

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg hat kürzlich Lösungsvorschläge und Handlungsfelder in Sachen Deponieknappheit formuliert und beim Land Vorarlberg eingebracht. mehr