th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Landeslehrlingswettbewerb der Tapezierer und Dekorateure

Die Vorarlberger Lehrlinge konnten mit Spitzenleistungen und großer Kreativität von ihrem Können überzeugen.

Beim Landeslehrlingswettbewerb im Lehrberuf Tapezierer und Dekorateur konnten die Vorarlberger Lehrlinge kürzlich mit Spitzenleistungen überzeugen. Das fachliche Können und die große Kreativität spiegeln sich in allen Wettbewerbsarbeiten deutlich wider.
© WKV v.l.: Berufsgruppenobmann Markus Scherrer, Annika Lang (2. Platz), Ausschussmitglied Manfred Schwendinger, Lea Weber (1. Platz), Marc Fenkart (3. Platz) und vorne kniend Samed Özdemir (4. Platz).

Im Rahmen der Siegerehrung und der Vorstellung der Wettbewerbsarbeiten in der Lehrwerkstätte der Tapezierer im WIFI Hohenems sprach Berufsgruppenobmann Markus Scherrer den Teilnehmer/-innen großes Lob für ihr Engagement und die Spitzenleistungen aus. „Das fachliche Können und die große Kreativität spiegeln sich in den Wettbewerbsarbeiten aller Teilnehmer deutlich wider“, freute sich Berufsgruppenobmann Markus Scherrer.

Der Wettbewerb diene zum einen der Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung, zum anderen sei er aber auch eine Gelegenheit, gegen Ende der Lehrzeit das eigene Können unter Beweis zu stellen und sich mit den künftigen Berufskollegen zu messen, hielt Scherrer fest. Die Erstplatzierte Lea Weber wird Vorarlberg beim Bundeslehrlingswettbewerb am 20. und 21. September in Ried vertreten.

 

Die Platzierungen:

  1. Platz: Lea Weber, Sibratsgfäll – Lehrbetrieb Alexander Jäger Leben im Raum GmbH, Dornbirn
  2. Platz: Annika Lang, Hörbranz – Lehrbetrieb Jochum Bernhard Gottfried, Hörbranz
  3. Platz: Marc Fenkart, Hohenems – Lehrbetrieb Prantl & Hagen GesmbH & Co KG, Weiler
  4. Samed Özdemir, Dornbirn – Lehrbetrieb Vetter Raumausstattung GmbH & Co KG, Bregenz


von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Interim Management ist weltweit auf dem Vormarsch.

Management auf Zeit gewinnt an Bedeutung

Interim Management ist weltweit auf dem Vormarsch. Waren es zunächst vor allem große und börsennotierte Unternehmen, die sich Manager auf Zeit in den Betrieb holten, profitieren heute auch Klein- und Mittelbetriebe von Expertenwissen und Managementkapazität zu kalkulierbaren Kosten. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Dass Gesundheitslandesrat Christian Bernhard die Pflegelehre nicht als wichtiges Bindeglied in der Fachkräfte-Versorgung des Pflegebereichs erachtet, stößt bei der Fachgruppe der Vorarlberger Gesundheitsbetriebe in der Wirtschaftskammer auf Unverständnis.

Pflegelehre ausbremsen ist grob fahrlässig

Dass Gesundheitslandesrat Christian Bernhard die Pflegelehre nicht als Bindeglied der Fachkräfte-Versorgung des Pflegebereichs erachtet, stößt auf Unverständnis. mehr