th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Landeslehrlingswettbewerb der Fleischverarbeiter

Die Vorarlberger Fleischerlehrlinge zeigten ihr handwerkliches Geschick unter Wettbewerbsbedingungen, Simon Burtscher (Lehrbetrieb: Rainer Schatz, Hohenems) holte sich den Sieg.

Die Vorarlberger Fleischerlehrlinge zeigten ihr handwerkliches Geschick unter Wettbewerbsbedingungen, Simon Burtscher (Lehrbetrieb: Rainer Schatz, Hohenems) holte sich den Sieg.
© Thinkstock Berufsgruppenobmann Hosp: „Es ist erfreulich zu sehen, dass durch diese motivierten Lehrlinge, die bereits große handwerkliche Fähigkeiten haben, die Vorarlberger auch in Zukunft bestens verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren genießen können."

Die Lehrlinge des 3. Lehrjahres zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb sowohl ihr handwerkliches Geschick, als auch ihre „messerscharfen“ Kenntnisse bei der Fleischverarbeitung. An zwei intensiven Wettbewerbstagen im WIFI Hohenems und bei TANN in Dornbirn wurden die Teilnehmer sowohl über theoretische Kenntnisse als auch praktische Arbeiten im Bereich der Fleischzerlegung und Wurstarbeit geprüft. 

Gerold Hosp, Berufsgruppenobmann der Fleischer: „Es ist erfreulich zu sehen, dass durch diese tollen und motivierten Lehrlinge, die bereits große handwerkliche Fähigkeiten haben, die Vorarlberger auch in Zukunft bestens verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren genießen können.“ 

Ergebnisse Landeslehrlingswettbewerb 3. Lehrjahr der Fleischverarbeiter

1. Simon Burtscher - Lehrbetrieb Rainer Schatz, Hohenems

2. Philip Stark - Lehrbetrieb Gerold Hosp, Satteins

3. Stefan Rüf – Lehrbetrieb Wälder Metzge, Warth

Für die zwei topplatzierten Lehrlinge besteht nun die Möglichkeit, sich von 23. bis 25. Juni 2019 in Hollabrun beim Bundeslehrlingswettbewerb der österreichischen Konkurrenz zu stellen und den Bundessiegertitel nach Vorarlberg zu holen.

Die Vorarlberger Fleischerlehrlinge zeigten ihr handwerkliches Geschick unter Wettbewerbsbedingungen, Simon Burtscher (Lehrbetrieb: Rainer Schatz, Hohenems) holte sich den Sieg.
© WKV Innungsmeister Gerold Hosp, Prüfungsmitglied Patric Fähsler, Philip Stark, Simon Burtscher, Stefan Rüf, Lehrlingswart Gerd Schlierenzauer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Die Vorarlberger Gastronomie ist auf ein eventuelles Rauchverbot gut vorbereitet.

Generelles Rauchverbot: Für die Vorarlberger Gastronomie kein Problem

Ein mögliches Rauchverbot versetzt die Gastronomie in Vorarlberg nicht in große Aufregung. Großteil ist bereits rauchfrei. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Great Place to Work. Herausragende Arbeitsplatzkultur im Tourismus sichtbar machen – Zertifizierungs-Workshop

Great Place to Work: „Tue Gutes und sprich darüber“

Herausragende Arbeitsplatzkultur im Tourismus sichtbar machen –  Zertifizierungs-Workshop mehr